Wettingen

Einwohnerratssitzung 10.11.2011, Fraktionsbericht SP-Wettigrüen

megaphoneLeserbeitrag aus WettingenWettingen

Ja zu durchgehenden Tagesstrukturen in Wettingen

Die Fraktion SP/Wettigrüen befürwortet die Einbürgerungsgesuche und heisst die neuen Wettinger Bürger und Bürgerinnen herzlich willkommen. Wir sagen ja zur Umsetzung der Initiative für umfassende Blockzeiten. Es ist höchste Zeit für die Einführung von vollwertigen, durchgehenden und damit attraktiven und nachfragegerechten Tagesstrukturen. Die Wettinger Bevölkerung hat im Rahmen der Kleeblatt-Vorlage Ja dazu gesagt, und es ist der Wille der InitiantInnen, Blockzeiten mit durchgehenden Betreuungszeiten einzuführen. Genau das möchte aber der Gemeinderat verhindern, indem er eine Sparvariante mit Reduktion der Tagesbetreuungsstunden vorschlägt. Wir unterstützen deshalb die Motion von Marianne Rüegg für durchgehende Tagesstrukturen und sagen Nein zu den Sparübungen des Gemeinderats. Das Argument, dass es zu wenige Räume hat, können wir nicht gelten lassen. Erstens macht es keinen Sinn, wegen kurzfristig fehlenden Räumen die Attraktivität der familienergänzenden Kinderbetreuung zu senken, und zweitens kann es nicht sein, dass Wettingen als Grossgemeinde nicht in der Lage ist, entsprechende Lösungen anzubieten. Was andere Gemeinden längst haben, was anerkanntermassen ein Standortfaktor ist und was der Kanton voraussichtlich sowieso vorschreiben wird, soll Wettingen jetzt haben. Lasst uns die einmalige Chance nutzen! Im Weiteren begrüssen wir die Planung des Gemeindebüros und damit die Umsetzung des Postulats von Werner Hartmann. Wir unterstützen auch die diesbezüglichen Anträge der Finanzkommission, das Gemeindebüro und die Einwohnerkontrolle als Einheit zu betrachten.

Meistgesehen

Artboard 1