Boniswil

Einweihung der beiden Worb-Weiher

megaphoneaus BoniswilBoniswil

Am Montag, den 11. Mai, um 11 Uhr hatte der Forstbetrieb Rietenberg und der „Verein Natur und Umwelt“ alle am Werk Beteiligten, aber auch Interessierte und die Presse eingeladen, die neuen Worb-Weiher oberhalb Boniswil-Alliswil einzuweihen.

Eine neugierige Schar wagte den Weg über den noch vom Regen aufgeweichten Waldboden bis zu der Waldlichtung.

Der Förster Heinz Bruder berichtete vom Werdegang: Bereits vor sieben Jahren hatte der Verein „Natur- und Umwelt Boniswil“ die Idee eines Weihers, um Fröschen und anderen Amphibien einen artgerechten Lebensraum anzubieten. Es mussten Hürden mit Einsprachen, Landabtausch, Landerwerb usw. überwunden werden, bis schliesslich im letzten Oktober die Umsetzung des Projekts gestartet werden konnte. Bäume wurden gefällt, Äste abgesägt und schliesslich von den Boniswiler 6. Klässlern mit ihrer Lehrerin Frau Helen Wieser in Schwerarbeit zu Haufen zusammengetragen. Die beiden Weiher mit Durchmessern von 10 bzw. 4 Metern waren vom Gartenbaugeschäft Siegrist ausgehoben worden.

Frau Ann Walter, die ehemalige Präsidentin des „Vereins Natur und Umwelt“, konnte nun zum Ende ihrer 10jährigen Amtszeit dieses Projekt zur Hege und Pflege in die Hände des neuen Präsidiums legen, nämlich Markus Haller und Werner Roth. Sie sprach allen beteiligten Personen und Ämtern ihren herzlichen Dank aus. Kanton und Gemeinde, welche die Kosten tragen, waren vertreten durch Ruedi Bättig, Departement Bau Verkehr und Umwelt > Abteilung Wald, und Gemeinderätin Silvia Gebhard.

Schüler und Erwachsene freuten sich über das vorläufig vollendete Werk und stärkten sich mit Zopf und Getränken.

Silvia Gebhard

Meistgesehen

Artboard 1