Am vergangenen Mittwoch durfte die Jugendfeuerwehr Mittleres Wynental auf dem Schloss Trostburg eine Einsatzübung durchführen. Diese wurde von einem 18jährigen Feuerwehrmann und zwei 15jährigen Gruppenführerinnen der Jugendfeuerwehr organisiert und geleitet.

Es brannte ganz oben auf dem Turm, zusätzlich musste ein Verletzter geborgen werden. Der Weg über die vielen Treppenstufen war weit und mühsam, es brauchte mehr und mehr Schläuche. Zudem erleichtere der starke Wind den Einsatz keinesfalls. Der Löschdienst wurde trotzdem so zügig wie möglich erledigt und auch die Personenrettung konnte unter den schwierigen Umständen sicher durchgeführt werden. Damit das imaginäre Feuer nicht auf die Silos übergreifen konnte, wurden zusätzlich die nebenstehenden Silos gekühlt.

Als alles Material wieder ins Tanklöschfahrzeug geräumt war, wurden alle zu einem Imbiss im Schloss eingeladen. Die Kinder und Jugendlichen waren sehr zufrieden mit dem Abend und dankbar, dass die Familie Brunner so eine interessante Übung ermöglichte.