Dieses Jahr haben wir von der Tagesschule drive eine Woche voller sportlicher Aktivitäten  durchgeführt. Es gab verschiedene Themen  wie zum Beispiel Hike/Wandern, Geocaching, Kletterpark, Skaten im Rolling Rock, Training mit dem FC Aarau, Selbstverteidigung und Backen.  

Bei der Selbstverteidigung ging es nach kurzem Einwärmen an die Theorie der richtigen Verteidigung. Das intensive Training war anstrengend und zum Teil schmerzhaft. Nach der abschliessenden Atemübung war die ganze Gruppe k.o. 

Im Kletterpark angekommen, ging es nach kurzer Instruktion gleich ans Probieren. Bei einigen Wänden hiess es, seine eigenen Grenzen auszutesten. Es war anstrengend, hat aber riesigen spass gemacht. 

Die Hikegruppe mit sechs Schülerinnen und Schüler ist am Montag von Aarau abgelaufen mit dem Ziel Luzern. Die erste Nacht haben sie in Gontenschwil verbracht, am zweiten Tag ging es nach Beromünster. Da hat die Gruppe mit Geschichten erzählen etwas Geld verdient, damit ging es dann mit dem Bus nach Luzern. 

Der Besuch der FC Aarau-Spieler 

Ein weiterer Höhepunkt war das Training in der Turnhalle mit den FC Aarau Spielern Stefan Maierhofer Marco Schneuwly. Während den ersten 30 Minuten gab es eine ausgiebige Fragerunde, dann wurden zwei Teams gebildet. Die FC Aarau Spieler haben sich je in ein Team integriert und haben den Schülern Anweisungen gegeben. Zum Abschluss des Morgens haben sie einen Spass-Match gespielt, dabei war Maierhofer Schiedsrichter und Schneuwly hat mitgekickt. Am Nachmittag ging es dann ins Brügglifeld, wo wir eine Trainingseinheit der 1. Mannschaft mitverfolgen konnten. 

Text: Schülerinnen und Schüler der Tagesschule drive Aarau (Rahel Müri)