Frick

Eine unbeschreibliche Farbenwelt

megaphoneaus FrickFrick

Bilderausstellung der Herznacher Malerin Annie Deiss in der TRIVET in Frick eröffnet

Ihre erste Bilderausstellung in der TRIVET, Praxis für Gross- und Kleintiere am Blajeweg 1 in Frick eröffnet hat am Sonntag die Herznacher Künstlerin Annie Deiss. Rund achtzig Besucher waren anwesend.
Tierarzt Dr. Urs Frei erinnerte eingangs daran, wie vor sieben Jahren mit zwei weiteren Tierärzten die Praxis in der ehemaligen Autogarage eröffnet wurde. Heute seien hier fünf Tierärzte, eine Tierärztin und weitere acht Mitarbeitende beschäftigt. Nach dem Umbau seien die vielen leeren weissen Wandflächen ins Auge gestochen. Und um Abhilfe zu schaffen, seien zweimal jährlich wechselnde Bilderausstellungen veranstaltet worden. Bei einem Anlass des Schweizerischen Roten Kreuzes Fricktal habe die Koordinatorin der Notrufstelle Rita Rheinegger von Bildern einer gewissen Notrufgeräte-Betreuerin Annie Deiss berichtet - der Kontakt war geschaffen und mündete in die Ausstellung. „Wir haben es nicht bereut", sagte Frei, „jedes Bild sticht einem ins Auge, und bei jedem Wiedersehen entdeckt man Neues und taucht ein in die unbeschreiblich vielfältige Farbenwelt."
Künstlerinnen-Gatte Pius Deiss lobte die idealen Ausstellungsräumlichkeiten und erlaubte den etwa achtzig Vernissagegästen einen Einblick ins Kunstschaffen von Annie Deiss, die vor etwa dreissig Jahren mit Landschaftsdarstellungen in Öl begann und via Pastell- und Kreidemalerei zur heutigen Acrylmalerei fand und sich stetig an Kunstakademien in In- und Ausland sowie mit „extrem viel Herzblut" weiterbildete. Im Erdgeschoss befinden sich die neueren Werke, im Obergeschoss frühere Landschaften und Ammonitdarstellungen mit bis zu dreissig übereinander gelagerten Farbschichten, so Deiss. Eine beachtliche Anzahl Bilder ist bereits verkauft.
Musikalisch eingerahmt war die Vernissage vom „Trio Jurasound" mit Gino Suter, Gabriel Schmid und Vanja van Rooy. Das Engagement dieser kreativen Band schloss einen weiteren Kreis um das Entstehen der Bilderausstellung: Suters Gattin Trudy war vor Jahren Leiterin der ehemaligen Galerie Hofstatt, wo Annie Deiss erstmals mit ihren Werken an die Öffentlichkeit getreten war. Die Bilderausstellung ist bis 29. Februar 2012 von Montag bis Samstag 8 bis 12 und 14 bis 18 Uhr (ausser Donnerstag- und Samstagnachmittag) während den Praxiszeiten bei freiem Zutritt geöffnet. (ibü)

Meistgesehen

Artboard 1