Gränichen

Eine halbe Tonne Lebensmittel für Bedürftige im Aargau

megaphoneaus GränichenGränichen
..

Sammlung für Cartons du Coeur

Schüler aus dem Unterricht der reformierten Kirchgemeinde haben am Samstag 17. März im Lindenzentrum in Gränichen für Cartons du Coeur Lebensmittel und Geld gesammelt.

Es war noch kalt, als sich das erste Sammelteam um acht Uhr die gelben T-Shirts überstreifte und begann, die Einkaufenden anzusprechen: „Kennen Sie Cartons du Coeur?“ oder: „Würden Sie auch Lebensmittel beitragen für Arme im Kanton Aargau?“ Der Erfolg schien sich nur tröpfelnd einzustellen. Plötzlich brachte jemand einen ganzen Einkaufswagen voll. Die bereitgestellten Kisten begannen sich stetig zu füllen. Ein Pack Spaghetti, drei Pack Reis, eine Büchse Ravioli, Schokolade. Die gespendete Ware wurde mit Dank entgegengenommen und gleich vorsortiert.

Daraus werden im Zentrallager von Cartons du Coeur Lebensmittelpakete gemacht, die auf Anfrage an bedürftige Haushalte im Aargau ausgeliefert werden. Je nach Haushaltgrösse gibt es ein bis drei Kisten Haltbares ergänzt mit Frischware zum sofortigen Verbrauch. Die Pakete werden persönlich von freiwilligen Helfern überbracht. Lebensmittel beziehen kann man jedoch nicht unbeschränkt.

Die Schüler und Schülerinnen der Sammelteams haben verschiedenes erlebt. Gestresste Einkäufer, die keine Zeit hatten, sich über die Aktion informieren zu lassen, schroffe „Neins“, aber auch interessierte Rückfragen, Menschen mit gebrochenem Deutsch, die einen Teil ihrer Einkäufe vorbeibrachten, oder Menschen, die selber finanziell nicht auf Rosen gebettet sind und trotzdem etwas zur Sammlung beitrugen.

An dieser Stelle ein Dankeschön an alle, welche in irgend einer Form zur gelungenen Sammlung beigetragen haben. Der Ertrag der Sammlung war 509 kg haltbare Lebensmittel und 605.20 Fr. Barspenden für den Einkauf frischer Lebenmittel.

 Simon Pfeiffer, Pfarrer, Gränichen

 Bild: Sammelteam vor dem Herz von „Cartons du Coeur“

Meistgesehen

Artboard 1