Wegenstetten

Ein unterhaltsamer Weg mit der MG Concordia Wegenstetten

megaphoneaus WegenstettenWegenstetten

Musik, Show, Unterhaltung, Humor – 4 Schlagwörter, die das vergangene Wochenende in Wegenstetten beschreiben. Die Musikgesellschaft Concordia Wegenstetten (MGCW) hat zu ihrem Jahreskonzert eingeladen. Unter dem Motto «My Way» präsentierten die Musikantinnen und Musikanten unter der Leitung ihres Bergführers Bence Tóth ein musikalischer Unterhaltungsabend der Extraklasse. Severin Gysin führte gekonnt durch das Programm und schlüpfte in die unterschiedlichsten Rollen, um dem Publikum das Motto mit viel Witz und Charme näher zu bringen.

Pompös eröffnete das Korps mit der Melodie von «Robin Hood» und zog die Zuschauer gleich in seinen Bann. Und bereits folgte das erste Highlight mit dem Solisten Beat Hohler, der mit seinem Waldhorn die wunderschöne Melodie «Gabriels Oboe» zu seinem Besten gab und die Zuhörer verzauberte. Schlag auf Schlag ging es mit der Interpretation von «Don't stop me now» weiter, bevor dann der nächste Höhepunkt im Programm folgte. Die MGCW liess Udo Jürgens mit einem Medley seiner bekanntesten Hits aufleben – inklusive Gesangseinlage von Bence Tóth. Wie der legendäre Sänger kam auch der singende Dirigent im Bademantel auf die Bühne zurück, setzte sich ans Klavier und performte im Lichtermeer aus Wunderkerzen die Ballade «Merci Cherie». Mit dem Konzertmarsch «Optimisten-Marsch» verabschiedete sich die Band in die Pause.

Der zweite Konzertteil startete mit einer gemeinsamen Meditation unter der Anleitung von Guru Severin Gysin. Mit dem Werk «Sons of the midnight sun» zeigten die Musikantinnen und Musikanten, dass sie nicht nur ihre Instrumente beherrschen, sondern auch gesanglich brillieren. Weiter ging es mit der rhythmischen Komposition «At the Mambo Inn», die beim Publikum die Tanzlust weckte. Das war auch gut so, denn ein ferner Verwandter von Elvis Presley flog extra nach Wegenstetten, um einen Tanzwettbewerb durchzuführen. So schnappte er sich spontan drei Zuhörer, die zum Song «Jailhouse Rock» ihre Tanzkünste zeigten und von der weiblichen Jury mit Höchstnoten belohnt wurden. Während dem Hit «Another Brick in the Wall» von der britischen Rockband Pink Floyd konnten sich alle von den Strapazen erholen, bevor die MGCW das Schlussfeuerwerk zündetet. Das Publikum lauschte gespannt den Klängen des mysteriösen Starts von «Batman» als plötzlich die Türe aufging und Batman hineinflatterte. Nachdem er bei den Zuschauern keine Verbrecher finden konnte, nahm er sich Bence Tóth vor und duellierte sich erfolgreich, bis der Dirigent geschlagen am Boden lag.

Die Zuhörer waren begeistert von der Darbietung der MGCW und forderten Zugabe um Zugabe, bis letztendlich der singende Dirigent noch zu seiner Posaune griff und passend zum Motto Frank Sinatras «My Way» performte. (www.mgcw.ch)

Meistgesehen

Artboard 1