Freienwil

Ein «Bravissimo» vom Pfarrer

megaphoneaus FreienwilFreienwil

In der Kapelle Freienwil wurde am eidgenössischen Dank-, Buss- und Bettag gesungen, gelesen und manchmal auch gelacht: Religionslehrerin Monika Willi durfte mit ihren Unterstufen-Klassen den Familiengottesdienst mitgestalten. Die Kinder trugen Lieder vor, lasen Fürbitten und machten ihre Sache so gut, dass Pfarrer Hans Peter Bucher am Ende der in Mundart gehaltenen Messe nicht nur danke sagte, sondern sich gar zu einem «Bravissimo!» hinreissen liess. Und von Monika Willi gabs als «Lohn» einen feinen Schoggikäfer auf einem Kleeblatt.

Der Altar wurde wie jedes Jahr von den Landfrauen Freienwil mit farbenfrohen Erntegaben geschmückt, die unter der Woche vorbei gebracht worden sind: Kürbisse in vielen Farben und Formen, Äpfel und Birnen, Konfitüre, Eier, Honig und vieles mehr. Die Naturalien wurden dem Arbeits- und Wohnzentrum Stiftung für Behinderte (AWZ) AWZ in Kleindöttingen überbracht.

Für den passenden musikalischen Rahmen sorgte der Kirchenchor Cäcilia Freienwil, der auch einige Mundart-Lieder im Repertoire hatte. Nach dem stündigen Gottesdienst offerierte die katholische Kirchgemeinde einen Apéro im «Weissen Wind», der ebenfalls von den Landfrauen ausgeschenkt wurde. Bei Traubensaft, Wasser und Zopf freuten sich viele Kirchgänger mit Pfarrer Bucher über die Teilnahme der Freienwiler Familien - und hofften, dass künftig einige wieder einmal den Weg in die Kapelle finden …

Fotos: Sabrina Pugliatti

Meistgesehen

Artboard 1