Mit dem Kandidaten-Duo Simon Eichenberger, Beinwil am See und Jürg Schär, Holziken steigt die EDU Bezirk Kulm in die GR-Wahlen 2009. Ein Grossratsmandat im Bezirk Kulm ist durch das neue Wahlsystem für die EDU in greifbare Reichweite gerückt, so die einleitenden Worte des Bezirkspräsidenten Martin Härri.
Die beiden Kandidaten stellten sich anschliessend dem Publikum vor und gaben Einblick in ihr privates, berufliches und geistliches Leben. Den EDU Grundsätzen getreu, sehen die beiden Kandidaten ihren Auftrag im Kantonsparlament gemäss biblischer Anordnung "der Stadt Bestes" zu suchen. Simon Eichenberger sieht seinen Fokus bei christlicher Ethik, Wirtschaft, Energie und der Familie. Für Jürg Schär sind der Schutz des ungeborenen Lebens, die Hilfe für sozial benachteiligte Menschen und die Stärkung der Familie die Hauptanliegen.
Nach einer interessanten Filmreportage über das AlpTransit NEAT Grossprojekt am Gotthart konnten die Besucher bei einem Apero im persönlichen Gespräch mit den beiden Kandidaten noch näher Kontakt knüpfen.