Möhlin

Durchzogener Saisonstart der U19 Juniorinnen Volley Möhlin

megaphoneaus MöhlinMöhlin
Bildlegende: hinten, v.l.: Franziska Tschannen, Mirna Matic, Milana Starcevic, David Hollenstein (Trainer) Mitte, v.l.: Alessia Magliocca, Elena Leutenegger, Jeannine Pfister, Sarah Müller vorne, v.l.: Mirjam Schärer, Fiona Bentele, Julia Wirthlin Es fehlt: Céline Spitzli

U19 Volley Möhlin

Bildlegende: hinten, v.l.: Franziska Tschannen, Mirna Matic, Milana Starcevic, David Hollenstein (Trainer) Mitte, v.l.: Alessia Magliocca, Elena Leutenegger, Jeannine Pfister, Sarah Müller vorne, v.l.: Mirjam Schärer, Fiona Bentele, Julia Wirthlin Es fehlt: Céline Spitzli

Die Umstellung war gross – die U19-Juniorinnen von Volley Möhlin bekamen einen neuen Trainer, stiegen in die höhere Altersklasse auf und mussten sich erst noch an das neue Tempo gewöhnen.

Im Vergleich zur letzten Saison gab es doch einige Veränderungen, welche in den ersten Saisonspielen nicht ganz unbemerkt. Der grösste Unterschied war sicherlich der Aufstieg der Alterskategorie. Nach dem man sich in der vergangenen Spielzeit mit U17 Gegnerinnen messen konnte, stehen den Möhlinerinnen nun U19 Spielerinnen gegenüber, welche grösstenteils über mehr Erfahrung verfügen. Die zweite Veränderung betrifft den Trainerposten, David Hollenstein übernahm auf diese Saison hin das Traineramt von Regula Rügge.

Kaum Änderungen gab es beim Team, der Grossteil des letztjährigen Teams blieb bestehen und konnte durch die beiden U15-Kaderspielerinnen Sarah Müller und Julia Wirthlin ergänzt werden. Diese Unerfahrenheit war schlussendlich auch der Ausschlag über die Niederlage im ersten Saisonspiel gegen den BSC Zelgli Aarau. Die ersten beiden Sätze konnten bis zur Satzmitte ausgeglichen gestaltet werden. Dann jedoch zeigte sich die Stärke und Erfahrung des Gegners, welche mehr Druck ausübten und schlussendlich die Sätze klar zu ihren Gunsten entscheiden konnten. Der dritte Satz war von Beginn an eine klare Angelegenheit und Zelgli Aarau konnte drei Punkte aus der Obermatthalle entführen.

Im zweiten Spiel musste die jungen Möhlinerinnen zum ersten Mal in einer gegnerischen Halle antreten. In der Begegnung mit der SG Rohrdorf-Mellingen war das Team von Volley Möhlin dem Sieg noch einen Schritt näher als im ersten Spiel. Zu einem Satzgewinn reichte es jedoch auch in Mellingen nicht. Wiederum war der Ausgang der ersten beiden Sätze auf Messers Schneide, zu einem Satzgewinn reichte es, wie auch vor Wochenfrist, nicht. Am letzten Donnerstag durfte schliesslich das erste Erfolgserlebnis gefeiert werden. In Aarau feierte das Team einen diskussionslosen 3:0 Sieg.

Am nächsten Wochenende steht eine doppelrunde an. Am Samstag steht das Auswärtsspiel in Baden, am Sonntag das zweite Heimspiel gegen den BTV Aarau an. Anpfiff ist um 15:00 Uhr in der Obermatthalle. Über zahlreiche Zuschauer würde sich das ganze Team freuen.

Meistgesehen

Artboard 1