Leutwil

DTV Leutwil auf dem Prättigauer Höhenweg

megaphoneaus LeutwilLeutwil

7 Turnerinnen verliessen mit Vollbepacktem Rucksack und der Absicht auf zwei unvergessliche Tage das Dorf. Via Aarau, Zürich (wo man sich den obligaten Kaffee organisierte) Richtung Landquart. Dort stiess Elvira, eine Bekannte einer Turnerin zu uns, die uns kundig durch das Gebirge führte. Weiter fuhren wir mit dem Zug nach Klosters Dorf und  mit der Bergbahn nach Madrisa. Bevor die Wanderung angetreten wurde, gönnte man sich im Bergrestaurant Madrisahof eine Erfrischung. Über Stock und Stein führte der Prättigauer Höhenweg. Die Schweissperlen drückten aus den Poren und alle waren glücklich, als man den Aufstieg auf das Jägglisch Horn (2290m) erreicht hatte. Gestärkt nach der Mittagsrast und den tollen Eindrücken von Hoch oben, nahm man den Abstieg nach St. Antönien unter die Füsse. Den letzten Teil nach St. Antönien gönnte man sich mit einer rasanten Trotti-Talfahrt. Danach war unser Nachtlager, das Restaurant Sulzfluh, Partnun das Tagesziel. Auf diesem Weg zeigte ein Lieferwagenfahrer Erbarmen mit den Damen und chauffierte die ganze Gruppe zum Ziel. Kaum angekommen, die Wanderschuhe ausgezogen, das Massenlager bezogen kam schon das nächste Highlight. Bestückt mit Badeanzug stiegen die Turnerinnen in den Openair Whirlpool. Mit einem feinen Tropfen wurde auf das Geleistete angestossen. Schon bald wartete ein leckeres Nachtessen auf die hungrigen Mäuler. Nach einer amüsanten Spielrunde legten sich alle zum schlafen um am morgigen Tag wieder fit zu sein. Gestärkt mit einem währschaften Frühstück verliess man das Nachtlager und wanderte zur Carschina Hütte (2236m). Von da aus hatte man einen wunderbaren Blick bis zur Sulzfluh, wo sich auch ein Klettersteig befindet. Nach dem Abstieg nach St. Antönien und einer kleinen Dessertpause fuhr man mit dem Postauto nach Küblis und mit dem Zug nach Landquart. Dort verabschiedete sich Elvira von der Gruppe und wir überbrückten die Zeit zum weiterfahren mit shoppen. Via Zürich, Aarau traf man wieder in Leutwil ein. Zum Ausklang kehrte die Gruppe in der Festwirtschaft des Feuerwehrvereins ein um die gelungene Turnfahrt abzurunden.  

Meistgesehen

Artboard 1