Solothurn

Drei erfolgreiche Abschlüsse in Transaktionsanalyse (TA)

megaphoneaus SolothurnSolothurn
Cornelia Willi mit Renata Gruber, Alchenstorf, Marco Padula, Matzendorf, Marianne Romanens, Villars

Cornelia Willi mit Renata Gruber, Alchenstorf, Marco Padula, Matzendorf, Marianne Romanens, Villars

Freudig und stolz über das Erreichte nehmen die drei Teilnehmenden ihr Abschlusszeugnis entgegen. Sie haben sich in den letzten 3 Jahren beruflich weitergebildet und die Modelle der Transaktionsanalyse (TA) kennen gelernt.

TA als Kommunikations-Methode

Die Transaktionsanalyse (TA) ist eine wissenschaftlich anerkannte Theorie und Methode zur Persönlichkeitsentwicklung und eignet sich für Menschen, die hohe Beziehungsanforderungen zu bewältigen haben, z. B. in psychosozialen, beraterischen, pflegerischen und pädagogischen Berufen, im Management und Personalwesen. TA bietet Lösungsansätze, die im Alltag unmittelbar umsetzbar sind.

Die Modelle und Werkzeuge der Transaktionsanalyse dienen im Führungsalltag, wertschätzend und wirkungsvoll die Ziele mit den Mitarbeitenden zu erreichen.

Renata Gruber: "Ich habe gelernt, eine neue Haltung zu finden: zu mir selbst und zu meinem Umfeld. TA bietet mir Instrumente, in schwierigen Situationen bedacht und reflektiert zu bleiben. Insgesamt half mir die Ausbildung, bewusster und achtsamer zu werden, mich noch mehr mit mir und meinem Handeln auseinanderzusetzen. Ich fühle mich damit authentischer, gelassener und autonomer."

Meistgesehen

Artboard 1