Am Samstag & Sonntag fanden die Schweizer Kunstturntage in Rheineck statt. Mit dabei auch drei Turner der Kunstturnriege Dottikon die sich an der Juniorenmeisterschaften qualifiziert haben. Wie an der SM waren auch hier die besten Turner der Schweiz an den Geräten.

Am Samstag war Ramon Flori im P5 im Einsatz. Er turnte den Mehrkampf mit der drittbesten Barrenübung. Beim Pauschen hatte er kein Glück und musste zweimal vom Pferd steigen. Wertvolle Punkte gingen dabei verloren. Trotzdem konnte er sein Resultat der SM mit dem guten 9. Rang bestätigen. Zur Belohnung durfte er den begehrten Lorbeerkranz aufsetzen.

Die Kategorie P1 eröffnete am Sonntag den 2. Wettkampftag. Sascha Nauer zeigte sehr gute Übungen am Boden (7.) und dem Barren (5.). Dies reichte Sasha zum 18. Schlussrang. Den Abschluss der Kunstturntage machte die Leistungsklasse P3 mit Manuel Schmid. Bis auf die Bodenübung turnte er einen gleichmässigen Mehrkampf. Manuel belegte am Schluss den 16. Rang.

Am nächsten Sonntag den 27. Juni findet in Dottikon der letzte Wettkampf der Saison statt. Turner aus dem Kanton Aargau treffen am 20. Aargauer Mannschaftscup in Dottikon in der Risi-Turnhalle aufeinander. An den Geräten sind auch drei Mannschaften der Kunstturnriege Dottikon zu sehen. Ebenfalls sind auch die drei Kaderturner Ramon Flori, Manuel Schmid und Sasha Nauer mit dabei.

Die Kunstturnriege Dottikon freut sich auf zahlreiche Zuschauer aus der Region. (hfl)