Brugg

Diskussion im kath. Pfarreizentrum Brugg

megaphoneaus BruggBrugg
Foto: Meinrad Schade/Fastenopfer

Foto: Meinrad Schade/Fastenopfer

Donnerstag, 17. März 2016, 19.30 Uhr katholische Kirche Brugg, Pfarreizentrum, Eintritt frei.

„Verantwortung tragen – Gerechtigkeit stärken“, ist der Leitgedanke ökumenischen Kampagne in der Fastenzeit. Rohstoffkonzerne nehmen ihre Verantwortung oft nur gegenüber den Aktionären wahr, aber nicht auch gegenüber den Minenarbeitern. Oft werden Menschenrechte verletzt und die Umwelt zerstört, was für viele einschneidend und entwürdigend ist.
Die Konzernverantwortungsinitiative engagiert sich gegen die Verrohung der Konzerne, indem sie in der Schweiz zu einer Sorgfaltsprüfung verpflichten können. Sorgfalt darf nicht an der Grenze aufhören. Die Welt ist komplex und vernetzt und so liegt ein Teil der Verantwortung auch bei jedem einzelnen. Was kann ich in meinem Alltag tun? Wie kaufe ich ein? Wo ist mein Geld angelegt? Und viele weitere Fragen wollen wir diskutieren.

Mit Thomas Gröbly, Dozent für Ethik und Nachhaltigkeit an der Fachhochschule Nordwestschweiz in Brugg und Inhaber des Ethik-Labors ist ausgebildeter Landwirt, Theologe, Ethiker und Buchautor.

Meistgesehen

Artboard 1