Aarau

Diplomfeier HFW 2013

megaphoneaus AarauAarau
v.l. Roger Keller NAB, Chantal Wey 3. Rang; Durchschnitt 5.3, Daniel Brunner 2. Rang; Durchschnitt 5.3 und Aline Steinegger 1. Rang, Durchschnitt 5.4, Ständerätin Christine Egerszegi Festrednerin, Boris Rohr, Schulleiter der HFW.

_MG_8160.jpg

v.l. Roger Keller NAB, Chantal Wey 3. Rang; Durchschnitt 5.3, Daniel Brunner 2. Rang; Durchschnitt 5.3 und Aline Steinegger 1. Rang, Durchschnitt 5.4, Ständerätin Christine Egerszegi Festrednerin, Boris Rohr, Schulleiter der HFW.

„Freude herrscht!“ Mit Adolf Ogis berühmtem Zitat begrüsste Fritz Bertschi am letzten Freitag die 50Absolvierenden der Höheren Fachschule für Wirtschaft (HFW) und die zahlreich erschienenen Gäste zur Diplomfeier. Der Präsident der HFW-Kommission freute sich sehr, dass mit Joseph Sutter auch der Schulleiter der HFW Baden gekommen war. Dies zeige, wie gut die beiden Schulen zusammenarbeiten.

Mit der Hoffnung, dass die hier anwesenden dipl. Betriebswirtschafterinnen und dipl. Betriebswirtschafter die Welt wieder etwas menschlicher gestalten, beendete anschliessend die Gastrednerin Christine Egerszegi-Obrist ihre Ansprache. Die frühere Nationalratspräsidentin und somit höchste Schweizerin gab den jungen Frauen und Männer auf sympathische Art und Weise vor allem eines mit auf den Weg: „So viel wir in die Arbeit investieren, so viel kommt auch zurück. Manchmal jedoch erst etwas später.“ Damit appellierte sie an die Geduld, an die Hartnäckigkeit und an die Ausdauer der angehenden Führungskräfte, die mit dem Abschluss der dreijährigen Ausbildung an der HFW Aarau einen ersten Meilenstein in ihrer Karriere erreicht haben.

Boris Rohr, der Fachleiter der HFW Aarau, freute sich ebenfalls sehr, ausgerechnet zum 20-jährigen Jubiläum so vielen Absolventinnen und Absolventen gratulieren zu dürfen. Mit seiner gewohnt humorvollen und begeisternden Art verglich er die drei Jahre Ausbildung mit einer Bootsfahrt auf der Aare. Stromschnellen, aber auch stehende Gewässer müssen überwunden werden und so erging es den Studierenden auch mit den jeweiligen Promotionen.

Wie jedes Jahr wurde die beste Abschlussnote von der Neuen Aargauer Bank prämiert. Dies zeigt, wie eng die HKV Aarau mit der Wirtschaft verbunden ist. Roger Keller ist nämlich nicht nur Regionenleiter der NAB, sondern auch Dozent an der HKV Aarau. „Mit Fachspezialisten aus der Wirtschaft können wir sicherstellen, dass unsere Ausbildungsinhalte mit der Wirtschaft übereinstimmen“, erklärte Boris Rohr.

Umrahmt wurde diese stimmungsvolle Feier vom Donadio Duo, das es einmal mehr verstand, die Gäste mit Latin, Jazz und Pop zu verzaubern.

Boris Rohr

Meistgesehen

Artboard 1