LAUFENBURG (ir). Kürzlich war es wieder soweit. Die Musikschule Region Laufenburg (MSRL) lud zur Instrumentenvorstellung ins Schulhaus Blauen ein. Viele „gwundrige“ Kinder und interessierte Eltern nahmen sich Zeit für die richtige Instrumentenwahl. Die Instrumentallehrer standen Red und Antwort und überliessen ihre Instrumente den interessierten Kindern, welche doch genau dafür hergekommen waren: Um ihrem Trauminstrument ein paar Töne zu entlocken. Die offensichtliche Freude der Kinder am Ausprobieren der verschiedenen Blas-, Tasten-, Zupf-, Streich- oder gar Schlaginstrumente ist immer wieder ein Grund zum Schmunzeln. Aber welches Instrument soll es nun sein? Ab ins nächste Zimmer, zum nächsten Instrument…

Die MSRL packte die Gelegenheit beim Schopf, um fleissig für ihre Angebote zu werben. So konnte man neben dem Instrumentenschnuppern einer Akkordeongruppe , dem Blockflötenensemble und der Jugendmusik Region Laufenburg lauschen. Diese machten deutlich, dass man nicht nur zuhause für sich allein ein Instrument zu üben braucht. Ein Zusammenspielen mit Gleichgesinnten ist sicher für alle Musizierenden eine Bereicherung.

Der Morgen wurde abgerundet durch die Präsentation diverser Angebote der Musikschule und ihres Umfeldes. So war auch die musikalische Früherziehung und der Kinderchor vor Ort, beides Angebote für jüngere Kinder, welche sich noch auf dem Weg zu ihrem ersten Instrument befinden. Hat man sein Instrument schon gewählt und ein paar Jahre Erfahrung damit, lohnt sich der Eintritt in einen der Jugendmusikvereine. Das Jugendspiel Geissberg, die Jugendmusik Region Laufenburg und die Young Valley Band warben an der Instrumentenvorstellung ebenfalls um Zuwachs in ihren Reihen.

Wer sofort Informationen brauchte für den Kauf des gewünschten Instrumentes, konnte sich bei zwei Fachgeschäften, welche an diesem Tag im Blauen ausstellten, beraten lassen. Alle Besucher konnten in Ruhe die Angebote studieren, welche die MSRL an diesem Morgen bereit hielt und danach bei Kuchen und Getränken am Infostand des Vorstandes und des Sekretariates die aufgetauchten Fragen loswerden.

Die MSRL hofft, dass wiederum viele Kinder an diesem Tag ihr Trauminstrument finden konnten und sie vielleicht schon bald ein erstes Mal an einem der zahlreichen Konzerte der MSRL zu hören sein werden.

Ein herzliches Dankeschön den Organisatoren und Helfern der MSRL für diese gelungene Instrumentenvorstellung.