Möhlin

Die neuen Töne der Reformierten Kirche Möhlin

megaphoneaus MöhlinMöhlin

Gelungener Austausch der Kirchenglocken-Klöppel

(B. Luu) Zu Wochenbeginn erhielten die Glocken der Reformierten Kirche Möhlin einen neuen Klang. Nach über 65 Jahren mussten die alten Glockenklöppel durch neue ersetzt werden. Der Austausch erfolgte mit Hilfe eines Krans und bot Passanten ein seltenes Schauspiel.

Am Montagmittag fuhr vor der Reformierten Kirche in Möhlin der Kranwagen vor. 71 Jahre nach Einweihung der Kirche war es an der Zeit, die alten Klöppel der vier Glocken zu erneuern. Alles in allem dauerte dieser Akt zwei Tage, aber der interessanteste, weil deutlich sichtbare Teil der Arbeit war innerhalb einer guten Stunde durchgeführt: der Transport der neuen Klöppel via Kran hoch zum obersten Kirchturmfenster, das für einmal offen stand. Extra für den Transport der Klöppel hatte man das Fenstergitter entfernen müssen, denn der Weg über die Kirchturmtreppe war wegen des hohen Gewichts der Klöppel – der schwerste wog rund 120 Kilogramm – nicht möglich gewesen. Da alles reibungslos verlief, hingen die neuen schwarzen Stahlklöppel schon abends in den alten Glocken und am Dienstag wurde nur noch deren Feinjustierung sowie die Einstellung der Steuerung inklusive Test-Geläute durchgeführt.

Nötig war dieser Austausch, da die Klöppel über die Jahre zu hart geworden waren. Dies schädigt beim Anschlagen die Glockenwände und erzeugt zudem einen zu harten, aggressiven Ton. Während früher in diesem Fall die Glocken gedreht worden seien, so dass ein neuer Anschlagpunkt entstand, tausche man heute die Klöppel aus, erklären die Monteure der Muff Kirchturmtechnik AG aus Triengen (LU). Und während die modernen Klöppel nun wohl einige Jahrzehnte die neuen Töne der Reformierten Kirche in Möhlin erklingen lassen werden, harren die vier alten Klöppel noch ihrer weiteren Verwendung. Man habe sie behalten, erzählt Kirchenpflegemitglied Roland Blattner, damit man später noch etwas aus ihnen machen könne. Für Anregungen sei man immer offen.

Meistgesehen

Artboard 1