Am letzten Wochenende ging der VMC Gansingen auf seine traditionelle 3-Tages-Velotour. Es ist die 40igste Tour des Vereins, welcher im nächsten Jahr sein 100-jähriges Bestehen feiert. Die sportliche Velotour quer durch die Ost- und Zentralschweiz war perfekt organisiert und betreut.

Die 28 aktiven Rennradfahrerinnen und -fahrer sowie die zwei Betreuer mit Begleitfahrzeugen starteten am letzten Freitag frühmorgens ihre 1. Etappe (190 km) von Gansingen in Richtung Liechtenstein. Via Würenlingen und Wehntal fuhr der Tross um den Flughafen Zürich in Richtung Zürcher Oberland und weiter ins Toggenburg. Nach der rasanten Abfahrt von Wildhaus nach Gams kam nach der Rheintalüberquerung die Stunde der Wahrheit! Von Vaduz nach Malbun mussten zu den bereits überwundenen 2‘000 Höhenmeter weitere 1'100 Höhenmeter erklommen werden. Bei unangenehmen „Waschküchen“-Wetter war das definitiv nicht jederfrau resp. jedermann Sache!

Nach einer mehr oder weniger langen Nacht in der angenehmen Malbuner Bergluft verliessen die Tourfahrer auf der 2. Etappe (165 km) das „Ländle“, um anschliessend wieder ins Toggenburg hochzufahren. Nach Alt St. Johann führte die Route links weg auf die Vorder Höhi auf 1‘537 m.ü.M. Auch dieser knackige Aufstieg liess den Schweiss einmal mehr, literweise aus den Poren tropfen. Die Abfahrt zum Walensee und weiter nach Glarus bot eine kurze Erholungphase, bevor nach dem Klöntalersee am Pragelpass einige das Radfahren verfluchten. Die abgekämpften „Bergziegen“ schätzten danach den Windschatten der guten „Roller“ das Muotatal hinunter nach Brunnen. Das Kursschiff nach Trieb musste pünktlich erreicht werden. Mit schlappen Beinen kämpften sich nochmals alle Tourteilnehmer tapfer den Seelisberg hoch dem Ziel Emmetten entgegen. Der zweite Übernachtungsort „Hotel Seeblick“ bot eine grandiose Aussicht und die knapp 3‘000 gefahrenen Höhenmeter waren bald vergessen.

Die 3. Etappe führte mit deutlich weniger Höhenmeter und zum Glück ohne Regenschauer nach Hause. Entlang des Vierwaldstättersees führte die Route durch die Agglomeration Luzern via Hochdorf zum Hallwilersee. Nach dem verdienten Mittagessen auf dem Eichberg waren die Strapazen der letzten zwei Tage auf den letzten Kilometer nach Gansingen schon fast vergessen und die unfallfreie Fahrt machte alle umso glücklicher. Beste Voraussetzungen für das Jubliäumsjahr 2018, in welchem der VMC Gansingen sein 100-jähriges Bestehen und das gesellige Vereinsleben gehörig feiert. Die Homepage www.gansingen2018.ch liefert interessante Informationen. Die „grosse“ Tour de Suisse fährt im Juni 2018 im Etappenort Gansingen ein. (SZ)