Anlässlich des Informationsanlasses der FDP Däniken erhielten kürzlich über dreissig interessierte Einwohnerinnen und Einwohner an diesem sommerlichen Mittwochabend einen Blick hinter die Fassade der LEONI Studer Hard AG. Die Geschäftsleitung der LEONI Studer Hard AG in Däniken gewährte einen Einblick - mit interessanter Vorstellung und aufschlussreicher Führung durch das Strahlenvernetzungs- und Sterilisationszentrum - in das Unternehmen.

Leoni Studer Hard AG ist Dienstleister für die Bestrahlung mit Elektronen- Gamma- und Röntgenstrahlen. Am Standort Däniken sind 7 Elektronenbeschleuniger mit 1 - 10 MeV, eine Paletten Gammabestrahlungsanlage und seit 2010 die weltweit erste industrielle Anlage zur palettenweisen Sterilisation mit Röntgenstrahlen operativ. Ca. 90 Mitarbeiter sind im 4-Schicht- Betrieb tätig und behandeln technische und medizinische Produkte zum Zweck der Materialmodifikation oder Entkeimung.

Die Hauptanwendungen liegen in der Strahlenvernetzung von Kabeln und isolierten Leitern, Rohren, Schrumpfschläuchen und Folien im technischen Bereich und in der Sterilisation von Medizinprodukten, Packmitteln, Laborartikeln und Rohstoffen im Bereich der Strahlensterilisation.

LEONI ist ein weltweit tätiger Anbieter von Drähten, optischen Fasern, Kabeln und Kabelsystemen sowie zugehörigen Dienstleistungen für Anwendungen im Automobilbereich
und weiteren Industrien.

Sämtliche Teilnehmende waren erstaunt aber auch fasziniert von dieser wirklich imposanten Anlage. Wahrscheinlich ist nur wenigen Personen bewusst, welch technisch hochstehende und innovative Unternehmung ihren Sitz in Däniken hat.

Anschliessend konnten die Teilnehmer das von der Leoni Studer Hard AG offerierte Apéro geniessen. Dabei bot sich den Teilnehmern die Gelegenheit zur persönlichen und politischen Diskussion mit FDP-Vertretern. Ein herzliches Dankeschön den Vertretern der Leoni Studer Hard AG, Frau Denisa Hejcman, Herrn Hans Jörg Hartmann und Herrn Martin Kohler.