Am 24. Mai haben wir uns im Chrischona Zentrum in Frick versammelt, um die diesjährige Generalversammlung abzuhalten.

Bereits das Abendessen stellte uns vor eine Herausforderung, denn bei Regen ein Feuer zu machen ist nicht einfach. So nutzten wir die Gelegenheit zum Bräteln, während die Niederschläge kurz aussetzten. Wir assen anschliessend im Trockenen und genossen die hervorragende Atmosphäre.

Danach gingen wir zum geschäftlichen Teil über.

Als Erstes nahmen wir die Mutationen im Vorstand in Angriff.

So verabschiedeten wir unseren Protokollführer Andreas Müller aus Zeihen, der einen längeren Auslandaufenthalt antreten wird. Für seinen Einsatz danken wir ihm von Herzen. Für ihn in das Amt tritt nun Patrick Michel aus Frick.

Neu im Vorstand ist zudem Priska Müller, ebenfalls aus Zeihen. Im Amt, als Beisitzerin, wird sie den Vorstand mit ihren Ideen und Ratschlägen bereichern. Wir wünschen ihr dabei viel Glück.

Rückblickend auf das letzte Vereinsjahr können wir sagen: "Wir sind zufrieden!"

Obwohl der Einzug in den Grossen Rat missglückte, konnten wir den sechsten Sitz im Parlament zurückgewinnen.

Weiter sehr erfreulich war die geglückte Lancierung der Initiative: "Besteuerung vonMillionenerbschaften zur Rettung der AHV/IV."

Unser Schwerpunkt für dieses Jahr wird sein: Stopp dem Menschenhandel zum Zweckder sexuellen Ausbeutung.Dieser wurde unbestritten von allen Parteien an den Bundesrat überwiesen, der nun dem Parlament einen Bericht zur Bekämpfung des Menschenhandels vorlegen muss.

Diesen werden wir gespannt weiterverfolgen und dementsprechend unseren Bezirk sensibilisieren.

Weiter erfreulich zeigte sich die Jahresrechnung, welche wir mit einem hervorragenden Plus abschliessen konnten.

Beim anschliessenden Dessert beschäftigten wir uns mit den aktuellen Abstimmungsparolen.

Rege diskutiert wurde dabei die "Südwestumfahrung Brugg." Wir befürworten die einfachere, effizientere und kostensparendere Lösung und empfehlen daher ein Nein am 9. Juni in die Urne zu legen.

Noch lange beschäftigte uns die Thematik um den Menschenhandel und liess uns somit Zeit und Regenwetter komplett vergessen.

Für die EVP - Bezirk Laufenburg

Jonny Fuchs (Medienmitteilungen)

www.evp-frick.ch