Ihm ist Wurst nicht Wurst. Marcel Neurauter aus Hornussen hatte vor knapp einem Jahr die Idee, nicht alltägliche Würste zu kreieren. Seit wenigen Wochen realisiert er seine Ideen und setzt nun sogar voll auf diese Karte – unter anderem mit einem eigenen Wurst-Stand auf dem Bözberg.


Am Freitag, 8. Juli, waren die ausgefallenen Wurst-Kreationen erstmals auf dem Bözberg zu geniessen. Der Wurst-König, alias Marcel Neurauter, hält nun jeden Freitag Hof und wird mit seinem mobilen Grill neben der eco-Tankstelle seine Würste anbieten. «Es macht mehr Spass, wenn ich direkt miterleben kann, wie meine Kunden auf die teils ungewohnten Geschmacksvarianten reagieren.» Diese sind zwar gewagt, aber Angst vor negativem Feedback hat der 48-Jährige keine. «Bis jetzt sind meine Würste grösstenteils gut bis sehr gut aufgenommen worden», und so kann er auf dem Bözberg auch mit dem Besuch einiger Stammkunden rechnen.

Experimentierfreudiger Wurster

Dass Marcel Neurauter ein Grillfan ist, lässt sich nicht leugnen. Seine Grillpartys sind in seinem Bekanntenkreis und sogar in der ganzen Region ein Geheimtipp. Nebst zarten Fleischstücken bereitete er anspruchsvollere Gericht bis hin zu mehrgängigen Menus auf dem Grill zu. Auch Würste kamen zum Einsatz, doch die gängigen Kalbs- und Schweinsbratwürste wurden Neurauter bald zu langweilig. So fing er an zu tüfteln und kreierte in Zusammenarbeit mit einem Metzger in der Region seine ersten Wurst-Kreationen. «Wir haben mit vielen Zutaten wie Chili, Lauch und sogar Kirschen experimentiert und jeweils kleine Mengen produziert» erinnert er sich. Eine immer grösser werdende Fangemeinde diente als Versuchsobjekte - und die Kreationen wie «Füürwehr», «Isla Bonita», «Wysses Ängeli» oder «Mausi» fanden reissenden Absatz.

Neue Ideen im Angebot

Inzwischen habe er den Metzger wechseln müssen, da die Nachfrage die Kapazitäten des ersten Partners schon nach kurzer Zeit überstieg. Neurauters Würste werden nun im Wurst-Hüsli Egger im bernischen Heimenhausen hergestellt. Die Ideen stammen aber von Marcel Neurauter. «Ich bin ein Mann der Tat. Wenn ich einen Einfall habe, dann will ich das sogleich ausprobieren», erzählt er und verrät, dass er auch auf dem Bözberg immer wieder neue Kreationen anbieten werde. Demnächst wird man diese auch auf der Website wurst-koenig.ch bestellen können.