Am Donnerstag, 21. September findet die nächste und möglicherweise letzte Generalversammlung des Vereins ehemaliger Bezirksschüler von Turgi (VEBT) statt. Der Vorstand des Vereines beantragt nämlich die Auflösung des VEBT. Zur GV im Foyer der Bezirksschule Turgi sind alle Mitglieder eingeladen, Beginn ist um 19.30 Uhr.

Nebst den üblichen Traktanden wie dem  Protokoll der letzten Generalversammlung, Jahresberichte des Präsidenten und der Schulleitung, der Bewilligung der Rechnung mit den Revisorenberichten soll unter Traktandum 4 entschieden werden, was mit dem Vereinsvermögen nach der Auflösung des Vereines geschehen soll. Der Vorstand will das Geld der Bezirksschule zur Verfügung stellen, dazu braucht es eine Statutenänderung.

Unter dem Traktandum 5 soll dann über das Schicksal des VEBT (Auflösung oder nicht?) entschieden werden. Leider haben sich beim Präsidenten Heinz Härdi, Gebenstorf, auf einen ersten Aufruf im Badener Tagblatt und in der Rundschau keine Interessenten gemeldet, die den Verein am Leben erhalten wollen. Der Vorstand hofft auf eine rege Beteiligung der Vereinsmitglieder. Es erfolgt keine persönliche Einladung.