(mz) Nur alle fünf Jahre wird in der Schweiz das Eidgenössische Musikfest (EMF) durchgeführt. Weil es dieses Mal in St. Gallen stattfand und der Musikverein Mägenwil-Wohlenschwil (MVMW) in seinem Wettspiellokal bereits um 9 Uhr und als erster Verein überhaupt anzutreten hatte, begann die Reise in die Ostschweiz bereits vor 5 Uhr morgens. Den Kaffee und das Gipfeli nahm man im Car zu sich, denn kaum auf dem Olma-Gelände angekommen, hiess es Einchecken, Instrument auspacken und in Begleitung des sympathischen Betreuers Walter (im normalen Leben Gemeindeschreiber von Gais AR) das Wettspiellokal aufsuchen, das etwas ausserhalb des Stadtzentrums lag. Nach dem Einspielen war dann volle Konzentration gefordert! Der MVMW trat in der Kategorie «Unterhaltungsmusik Unterstufe Harmonie» unter dem Titel «MVMW & Robbie Williams in Concert» an. Das Medley beinhaltete verschiedene Songs des britischen Musikers und Entertainers, so etwa «Let Me Entertain You», «Angels» oder «Mack The Knife». Unmittelbar im Anschluss an den Auftritt wurde die Punktzahl der drei Juroren bekannt gegeben: Die 81.33 Punkte bedeuteten erfreulicherweise ein «sehr gut», allerdings konnte diese Zahl im Vergleich mit den anderen Vereinen noch nicht eingeordnet werden, weil der MVMW ja als allererster Verein angetreten war. Dass sie ein Spitzenresultat bedeutete, erfuhren die Musikantinnen und Musikantinnen von ihrer Präsidentin Karin Friedli unmittelbar vor dem Parademusik-Wettbewerb - und man freute sich natürlich riesig über den 1. Platz (von 4) im Wettspiellokal und über den 4. Platz (von 17) über die gesamte Kategorie gesehen! Ausserdem erreichte der MVMW mit diesem Resultat auch den Cup-Halbfinal, wo man allerdings gegen den späteren Cupsieger (Musikgesellschaft Brienzwiler) ehrenvoll ausschied. Die Euphorie war wohl etwas gar gross, denn beim anschliessenden Parademusik-Auftritt lief nicht alles rund, was den 29. Rang (von 39) zur Folge hatte. Aber man soll sich ja auch noch verbessern können...! Ein absoluter Höhepunkt des Festwochenendes war die abendliche Rangverkündigung in der Olma-Arena mit dem Einmarsch von rund 170 Fähnrichen, dem Singen des Schweizerpsalms und natürlich dem Feiern des 1. Ranges - Polonaise und «La Ola» inklusive... Nun lagen endlich auch ein paar kühle Biere drin und es wurde teilweise bis in die frühen Morgenstunden gefestet. Am Sonntag ging es via den schönen thurgauischen Aussichtspunkt Nollen nach Hause, wo die Musikantinnen und Musikanten bereits von den anderen Dorfvereinen und der Bevölkerung zum traditionellen Empfang erwartet wurden. Bei heissem Wetter ging mit Marschmusik, Fahnengrüssen, Kurzansprachen und einem Apéro ein wunderschönes Wochenende zu Ende, das dem offiziell noch nicht einmal fünfjährigen Verein, der aus den Musikgesellschaften Mägenwil und Wohlenschwil entstanden ist, den grössten Erfolg der Vereinsgeschichte bescherte. Auf www.mvmw.ch illustrieren viele Fotos die EMF-Erlebnisse der Musikantinnen und Musikanten. Und vielleicht motiviert das gute Abschneiden den einen oder die andere «inaktive/n» Musikanten/in, einmal eine Probe zu besuchen - herzlich willkommen beim MVMW!