Möhlin

Der Mörder war nicht der Gärtner- Cevi Sommerlager

megaphoneaus MöhlinMöhlin
..

Das diesjährige Sommerlager der Cevi Möhlin fand in Egnach am Bodensee statt. Die 17 Kinder, Jugendliche und Leiter verbrachten im Pfadiheim Egnach eine abwechslungsreiche Ferienwoche zum Thema „Cluedo“. 

Ganz im Sinne dieses spannenden Brettspiels organisierten die Leiter spannende Tage, in denen die Teilnehmer ein „Verbrechen“ aufklären mussten: Die Geschichte spielte um 1930 in einem Landhaus, bewohnt vom Lord und seiner Lady, mit ihren Angestellten, dem Taugenichts, der Hausfrau und dem Gärtner. Die Lady bittet den Polizisten um Hilfe, da ihre Hausangestellten sich in letzter Zeit sehr komisch verhalten. Der Polizist reist zusammen mit den Teilnehmern und einer Journalistin zum Landsitz der Lady um der Sache auf den Grund zu gehen. Als die Lady am nächsten morgen tot aufgefunden wird, beginnen die Ermittlungen. 

Um den Fall aufzuklären, mussten die Lagerteilnehmer Kartenkunde und Seilknüpftechnik lernen, bei Geländespielen und Tagesausflügen konnten sie die entscheidenden Hinweise finden. Beliebt war wie immer der „Casino“-Abend, das Gerichtsspiel und der bunte Abend am Schluss sowie das Chillen am Bodensee. Und natürlich wurde das Verbrechen ganz im Sinne von „Cluedo“ am Ende der Woche aufgeklärt. Es war nicht der Gärtner, sondern die Hausfrau und der Lord persönlich.

Voller schöner Erinnerungen kehrte die Gruppe zurück nach Möhlin, wo sie am Bahnhof von ihren Eltern empfangen wurden.

Meistgesehen

Artboard 1