Staufen

Der dritte Streich der Solar Staufen

megaphoneaus StaufenStaufen
Dach des Wytihofes mit Solardach in Ost-/Westausrichtung

Dach des Wytihofes mit Solardach in Ost-/Westausrichtung

Auf dem Wytihof in Staufen weihte die Solar Staufen AG ihr drittes Photovoltaikprojekt ein. Auf Gemeinschaftsanlagen Naturstrom zu produzieren ist die Zielsetzung der 2012 gegründeten Gesellschaft. Auf dem Scheunendach des Wytihofes von Martin und Roland Furter konnte dieser Zielsetzung in idealer Weise entsprochen werden. 276 Solarmodule produzieren pro Jahr ca. 65'500 Kilowattstunden Solarstrom. Damit können 15 Durchschnittshaushalte mit Energie versorgt werden. Erstmals wurde eine Anlage mit Ost-/Westausrichtung realisiert. Damit wird der Energieertrag gleichmässiger über den Tag verteilt.

Das Dach des Wytihofes würde eine dreimal grössere Ausbeute abliefern. Noch ist jedoch der Durchmesser der Leitung, die den Strom ins Netz zurückspeist, zu gering. Die 45 Eigentümer der Solar Staufen freuen sich auf jeden Fall, ein weiteres kleines Puzzlestückchen für eine ökologische Energieproduktion zu liefern.

Alle drei Anlagen der Solar Staufen (Gemeindehaus Staufen, Werkstattgebäude der Stiftung für Behinderte und Wytihof) produzieren damit ca. 180'000 Kilowattstunden Strom im Jahr. Der Ertrag kann auf der www.solarstaufen.ch nachverfolgt werden. 

Meistgesehen

Artboard 1