Halloween ist des Rätsels Lösung, dessen sich die Kinder am Oberrütiweg zu Nutze machten, um allfällig vorhandene böse Geister zu vertreiben. Kaum wurde es dunkel am Abend des 31. Oktobers, sammelten sich gefürchige, dunkle Gestalten, um mit vereinten Kräften gegen die bösen Geister anzutreten.Mit Gesang, untermalt durch Querflötentöne, versuchten die Wichtelmännchen und Frauchen jene zu Beruhigen, welche sie durch Sturmläuten an die Haustüre gelockt und entsprechend „erschreckt“ hatten.

Süsses, oder Saures war dann die alternative Aufforderung, welcher die Ueberraschten natürlich gerne Folge leisteten, um sich von den bösen Geistlein frei zu kaufen. Kaum hatten die schrecklichen Leckermäuler die Süssigkeiten in ihrem Besitz, suchten sie auch schon das Weite, respektive den nächsten Nachbarn auf.

Der, vermutlich aus dem Keltischen stammende Brauch, welcher über Island und den USA seit geraumer Zeit auch in unseren Breitengraden Einzug gehalten hat, wird am Oberrütiweg mit den Kindern alljährlich durch einige Initianten zelebriert. Die Kinder freuts, und die Erwachsenen ebenfalls. Ein Quartier mit Charme und Lebensfreude. r.müller