Obersiggenthal (Nussbaumen)

Das OASE-Projekt im Sandsturm!

megaphoneLeserbeitrag aus Obersiggenthal (Nussbaumen)Obersiggenthal (Nussbaumen)

Die OASE im Sandsturm

Die letzten Wochen haben es gezeigt. Die Palmen im OASE-Projekt werden kräftig durchgeschüttelt. Der Kanton betont gerne, dass die betroffenen Gemeinden, und auch die Repla Baden Regio, mittels diverser Workshops laufend in das Projekt einbezogen worden seien. Dass diese Veranstaltungen aber reine Alibiübungen waren zeigt die aktuelle Situation. Wettingen lässt verlauten, dass es sich bei der OASE nicht um ein Gesamtverkehrskonzept sondern lediglich um ein Teilprojekt handle! Folgerichtig verlangt der Wettinger Gemeinderat eine einzige Richtplanvorlage. Erstaunlich, nach den vielen Workshops, ist seine Weigerung eine neue Brücke bauen zu lassen und die Forderung, die Hochbrücke für alle Verkehrsteilnehmer offen zu halten. Wie er sich allerdings die Limmattalbahn durch die schmale Wettinger-Landstrasse und über die Hochbrücke vorstellt, lässt er offen. Fazit: Wettingen kann OASE nur als Gesamtverkehrsprojekt unterstützen, in Neuenhof regt sich starker Widerstand gegen die Limmattalbahn und Ehrendingen und Freienwil sind dem Projekt gegenüber mehr als skeptisch eingestellt. Der grösste Widerstand kommt jedoch aus dem Siggenthal. Dessen Forderung ist klar: Kein Richtplaneintrag ohne Verkehrsentlastung des Siggenthals. Was nun? Überarbeitung, Abbruch und Neubeginn?

Max Läng, Kirchdorf

Meistgesehen

Artboard 1