Erlinsbach

D‘ Chinderbrugg - Erlinsbacher Kindergarten und Schulhaus „1906“ bauten Brücken

megaphoneLeserbeitrag aus ErlinsbachErlinsbach

Mit dem Musical „D‘ Chinderbrugg“ bauten die Kinder sowie die Schülerinnen und Schüler der Erlinsbacher Schulanlage „1906“ verschiedene Brücken. Grundlage dazu bot die gleichnamige Geschichte von Max Bolliger.  Respekt, Toleranz und Mut waren während dem Projekt die tragenden „Brückenpfeiler“. Diese ermöglichten, dass alle ihre Begabungen einbringen und zum Gelingen des Ganzen beitragen konnten. 

Die fetzigen Rhythmen der speziell für das Musical erstellten Schülerband und die klaren Stimmen des ebenfalls für das Projekt zusammengestellten Chores nahmen die Zuschauer in der voll besetzen Kretzhalle an beiden Abenden (10./ 11. April 2019) gleich zu Beginn in Bann. Die Kindergruppe, welche mit ihren kurzen und witzigen Theaterszenen durch das Musical führte, baute sogleich eine weitere „Brücke“: die Parallele zu den beiden durch den Erzbach getrennten Dörfern Erlinsbach AG und Erlinsbach SO.  Diese wurde im Verlaufe des Musicals von den Kindern der Einschulungsklasse veranschaulicht. 

 Als erster Höhepunkt ertönte der lebendige Song „Zäme spiele“. Mit ihrem fröhlichen Tanz dazu erfreuten die Kinder des Kindergartens die Zuschauer. Sie verdeutlichten die symbolische „Brücke“, welche zwischen den Kindern aller Klassen entstanden ist. 

 Die Kinder der Mittelstufenklassen sowie des Kindergartens vertieften im Vorfeld die der Geschichte zugrunde liegende Thematik von Neid, Hass, Eiersucht und Friedenschliessen. Als weitere “Brücke“ von der live Präsentation zu den technischen Möglichkeiten wurden die Ergebnisse dazu in humorvollen wie auch tiefgründigen Videos eingespielt.  

 Zum finalen Song „Brugge boue“ trafen sich alle auf der Bühne. Auch die „Techniker“, welche durch ihre Arbeit im Hintergrund den anderen ihren Auftritt überhaupt ermöglicht hatten. Ihre Tätigkeit symbolisiert eine weitere „Brücke“.  

 Die Zuschauer honorierten die grossartigen Leistungen aller Beteiligten. So konnte dem Kinderhilfswerk „terre des hommes“ die grosszügige Spende von 1145 Franken im Sinne einer weiteren „Brücke“ überwiesen werden.  

Meistgesehen

Artboard 1