Fraktionsbericht CVP Wettingen - Einwohnerratssitzung vom 13. Dezember 2012

Die CVP-Fraktion begrüsst die gute Ausarbeitung in Sachen Familienergänzende Kinderbetreuung von Vorschulkindern und stimmt der Strategie, den Leitlinien, dem Gemeindevertrag und dem Verpflichtungskredit einstimmig zu. Neu können alle Krippen und Tagesfamilien subventionierte Betreuungsplätze anbieten. Die CVP hofft, dass Bemühungen stattfinden, damit in Zukunft vermehrt private oder firmeneigene Kinderkrippen entstehen.

Unbestritten ist die Erneuerung des Eingangbereichs und der Schaffung eines Gemeindebüros im Rathaus. Die Öffentlichkeitszone soll benutzerfreundlich und einladend, wie ein Stern an der Limmat, wirken. Der nun vorliegende Umbauplan überzeugt die Fraktion nicht restlos. Weiterführende Gedanken und allenfalls eine Überarbeitung des Projektes müssen noch gemacht werden. Das Konzept als solches ist jedoch unbestritten. Entgegen dem gemeinderätlichen Antrag, will die CVP Fraktion nur eine Stellenerhöhung um 160% statt 190%. Das Kreditbegehren zum Umbau des Erdgeschosses beträgt CHF 1'378'500. Wesentliche Einsparungen sind nicht möglich und deshalb ist eine optimierte Umsetzung wichtig.

Die CVP-Fraktion begrüsst einstimmig den Kredit zur Aktualisierung und Instandstellung der Informatik-Standortvernetzung im Betrag von CHF 72'450. Damit werden zukünftig Synergien genutzt und die Betriebssicherheit der Verwaltung deutlich verbessert.

Der Gemeinderat nimmt das Postulat betreffend Frühförderungskonzept für Kinder im Vorschulalter entgegen. Die CVP würde eine Diskussion begrüssen und wird diese beantragen. Die Einbürgerungsanträge werden im Übrigen gutgeheissen.

Fraktion CVP, Andrea Marbach-Egloff