Gretzenbach

CVP besuchte die Ballyana-Ausstellung

megaphoneaus GretzenbachGretzenbach
Der Ausstellungsführer Beat Heft wusste viel Interessantes zu berichten

Einblick in den Maschinenpark

Der Ausstellungsführer Beat Heft wusste viel Interessantes zu berichten

CVP besuchte Ballyana-Ausstellung

Wussten sie, dass die als Schuhfabrik bekannte Bally, zuerst Bänder und Hosenträger fabrizierte? Erst auf einer Reise nach Paris entdeckte der Patron C.F. Bally die Schuhproduktion. Diese setzte ab ca. 1850 ein und entwickelte sich im Verlaufe der Jahre zum grössten Schuhhersteller der Welt, mit bis zu 6000 Angestellten. Dieses und viele weitere, interessante Auskünfte erhielten die Teilnehmer, an der von der CVP-Ortspartei, organisierten Besuch des Ballyana-Museums an der Schachenstrasse in Schönenwerd. Beat Hefti führte die Teilnehmer durch die Ausstellung und wusste viele interessante Erklärungen abzugeben. In der Ausstellung taucht man in die industriegeschichtliche Frühzeit und bis weit ins letzte Jahrhundert ein. Die Vielfalt von älteren und neueren Maschinen können nicht nur besichtigt werden, sondern sind auch funktionstüchtig. Dazu konnten auch viele benötigte Materialien, Dokumente, Gegenstände, Fotos, Werbeartikel usw. bestaunt werden. Für die Produktion von Schuhen, mit der Qualität die Bally bot, musste viel Aufwand betrieben werden, mit der Erstellung von Modellen, Leisten, Zuschneiden von Leder, Nähen, Nägeln, Leimen usw. das aber nur teilweise mit Maschinen ausgeführt werden konnte. Während fast 200 Jahren hat Bally, die Gemeinde Schönenwerd und das Niederamt geprägt und vielen eine Arbeitsstelle in der Umgebung geboten. Nach der Besichtigung stellten die Teilnehmenden viele Fragen, die vom Ausstellungs-Führer mit grosser Kenntnis und kompetent beantwortet wurden. Viele der Anwesenden haben eine Beziehung zur Firma und freuten sich sehr über das Gebotene. Zum Abschluss gönnten sich die Besucher noch einen Restaurant-Besuch in Gretzenbach.

Alois Herzog

Meistgesehen

Artboard 1