Frau Nationalrätin Corina Eichenberger berichtet spannend und lebhaft über Ihre vielseitige Tätigkeit als Nationalrätin und Mitglied der sicherheitspolitischen Kommission. Am Beispiel aktueller politischer Themen erklärt sie den Prozess einer Gesetzesrevision im Parlament und die Aufgaben der vorberatenden Kommissionen. Sie betont, wie wichtig es ihr ist, sich durch Hearings von Experten und Fachpersonen ein breites Sachverständnis für die Meinungsbildung anzueignen. Pointiert schildert sie vom regen Austausch in der Wandelhalle zwischen Parlamentarier und Lobbyisten, welche die Interessen von Verbänden, Firmen oder anderen Organisationen vertreten, wenn ein Entscheid ansteht. Auf die Frage hin, wie sie mit der Flut der täglichen E-Mails umgeht, gab sie uns den Rat, sich auf Wesentliches zu fokussieren und den Rest in den Papierkorb wandern zu lassen.                                Wir hätten den Ausführungen von Frau Eichenberger noch lange zuhören können. Wer weiss, vielleicht nehmen wir Ihren Vorschlag auf und reisen als Gruppe zu einer Führung ins Bundeshaus nach Bern!!! 

                                                                                                                     B.S.