Unter idealen Bedingungen, und wiederum bestens vorbereitet, konnte am Sonntag, 9. Juni

in der Turnhalle Neumatt die Clubmeisterschaft 2013 durchgeführt werden.

Neben den Eltern der jungen Wettkämpferinnen und Wettkämpfer verfolgten auch zahlreiche weitere Freunde des Judo-Sportes die oft recht spektakulären Begegnungen.

In neun verschiedenen Kategorien wurde den ganzen Tag über hart um die begehrten Podestplätze gekämpft.

Doch immer standen Fairness und Rücksichtnahme im Vordergrund. Der Sanitätsposten musste während des ganzen Turniers nur einmal wegen einer geringfügigen Fussverletzung einer Wettkämpferin aufgesucht werden.

Höhere wie auch niedriger Gradierte, alle versuchten sie konzentriert und mit höchstem Einsatz in möglichst kurzer Zeit eine Wertung zu erzielen. Bei einzelnen Kämpfen stand bereits schon nach ein paar Sekunden der Sieger fest. Manchmal ging es aber (bei Punkte-Gleichstand nach Ablauf der regulären Wettkampfzeit) oft auch in die Verlängerung, in der dann alle Register gezogen wurden.

Im Rahmenprogramm vor der Mittagspause zeigten dann das J+S-Leiterteam und Mitglieder des Vorstandes Judo-Wurftechniken auf hohem Niveau. In rascher Folge demonstrierten neun Aktive sicher und souverän ihre bevorzugten Wettkampftechniken.  

Die Zuschauer konnten sich auch davon überzeugen, dass dieser Sport selbst in gesetztem Alter gefahrlos ausgeübt werden kann, sofern er richtig und seriös gelehrt wird.

Die ausgebildeten Leiter des Judo-Clubs Reinach bieten in ihren Trainings diese Gewähr.

Mit zufriedenen Gesichtern, sowohl auf Seiten der Wettkämpfer und Wettkämpferinnen, als auch auf Seiten der Organisatoren, hat dieser traditionelle Vereinsanlass am späteren Nachmittag seinen Abschluss gefunden.

Werner Hunziker aus Zetzwil