Am Freitag, 16.9. starteten, nachdem 760 Liter Appenzeller Quellfrösch-Bier, 600 Kalbsbratwürste und 500 Servelat eingeladen worden waren, 35 voll motivierte Personen zur alle zwei Jahre stattfindenden Käse - Wein und Genussausstellung Cheese in Bra-Piemont, der Partnerstadt von Spreitenbach. Bra organisierte uns eine hervorragende Position an einem sehr stark frequentierten Schulhof mitten in Bra, wo wir seit Jahren immer die Nummer 1 der Besucher sind. Auch das Wetter, strahlender Sonnenschein, so um die 30 Grad machte die Vorbereitungen zu einer schweisstreibenden Angelegenheit, aber bei voll motiviertem Personal war das die reine Freude. Bereits am Freitagabend wurden über 200 Kalbsbratwürste und Servelats, 160 Liter Appenzeller Bier ab Fass und 30 KG Raclettekäse auf Brot ( Raclette con pane) innert 5 Stunden umgesetzt. Auch unser kleines aber feines „Ristorante" konnte bereits 50 KG selbst hergestellte Rösti mit Raclette oder Würsten mit Bier servieren. Auslastung total und das schon am ersten Abend. Der Samstag begann sehr warm und die Röstcrew produzierte in der Schulküche von Bra gegen 180 KG frische Rösti, die dann bis zum Schluss am Abend gereicht haben. Weitere 100 KG wurden am Abend für den Sonntag nachproduziert und langten so ganz knapp bis Sonntagabend. Der Verkauf am Stand am Samstag lief sozusagen ununterbrochen und mit langen Warteschlangen bei Raclette und den Würsten bzw. durch alle Verkaufsstationen, unser Personal wurde stark gefordert. Aber immer mit Lächeln und Freundlichkeit, so wie wir das immer gemacht haben. Bis auf 280 Kalbsbratwürste und 128 Servelats und gegen 60 KG Raclettekäse und so um 100 KG Rösti und 160 Liter Bier wurde am Samstag alles verkauft. Am Sonntag lief dann nochmals unser Stand auf vollen Touren. Gegen 19.20 fing es dann an, keine Würste mehr, Bier noch die letzten 40 Liter im Verkauf nur fürs Restaurant mit Rösti und es wurde dann bald gerätselt, wann gibt es die letzte Portion? Nun wurde dem OK klar, es wurden nochmals alle bisherigen Rekorde gebrochen. Am Montag dann das obligate Abräumen Abfahrt zu Grappa und Weindegustationen der feinen Art. Unser gemeinsames Mittagessen, es war Spitze, nahmen wir dann in Roddino in der Trattoria dell'Amicizia ein. Um 22.10 Uhr kamen wir wieder in Spreitenbach an und „retablierten" alles Material und uns selber sehr rasch nach Hause. Der Ausschuss Bra dankt allen Helfern sehr herzlich für die grossartige Zusammenarbeit und hofft, dass alle im Jahre 2013 wieder mit dabei sind. (WEI)