Rund 40 Kinder trafen sich in den Frühlingsferien zu spannenden Stunden auf dem Fasnachtsberg oder in der Hexengruft.

Die 25 Jungs durften sich bei einem tollen Spiel kennenlernen, bevor sie zur aufregenden Schnitzeljagd aufbrachen. Dann war das Fahnenspiel an der Reihe: Beide Gruppen kreierten ihre eigene Fahne mit Namen, die sie in ihrem Revier aufhingen, damit die Gegnergruppe versuchen konnte sie zu erobern. Nach so viel Action war es Zeit für die gegrillte Wurst, Brot und die rohen Zwiebelringen. Frisch gestärkt powerte sich die Schar bei Verfolgungsspielen aus. Nach einem tollen Abend machten sich die Jungs  mit Fackeln ausgerüstet auf den Nachhauseweg.

Parallel zum Anlass „Jungs in der Wildnis“ trafen sich 16 kleine Hexen zum Hexenfest. Bei einer spannenden Schnitzeljagd wurden, der richtige Besenflug erlernt und geübt und Hexenfrisuren kreiert. Das Ziel war die Hexengruft. Dort wurden die Lehrlinge in die Kunst des verhexten Badesalzes eingeführt. Es wurden Fledermäuse gebastelt, tolle Postkarten gestaltet und bunte Brötchen gebacken, die belegt vorzüglich schmeckten. Bei deiner unterhaltsamen Hexengeschichte und einem Zaubertrunk wurde die Energie für den Heimflug aufgeladen.

Der Elternverein Kaisten freut sich bereits auf den nächsten Anlass mit den jungen Hexen und den wilden Jungs!