Aarau

„Bundesrat“ verkauft Guetzli fürs zeka Aarau

megaphoneLeserbeitrag aus AarauAarau
..

Sieben engagierte Männer aus der Region von Aarau setzen sich für Kinder und Jugendliche mit Körperbehinderungen ein.

Sie stammen alle aus der Region Aarau, sind zwischen 36 und 42 Jahre alt, in verschiedenen Berufen tätig und nennen sich Bundesrat. „Wir sind sieben Kollegen, die sich regelmässig treffen. Da hat sich dieser Name fast aufgedrängt", bemerkt Giuseppe Barozzino. Nebst der Pflege der Kameradschaft sei es ihnen ein Anliegen, einer gemeinnützigen Organisation regelmässig eine Spende zu überweisen und zwischendurch auch einmal etwas Aussergewöhnliches zu machen, erklärt Barozzino weiter. So haben die engagierten Männer kurz vor den Festtagen in der Aarauer Altstadt 357 Portionen Weihnachtsguetzli verkauft, die sie zuvor zusammen gebacken und abgepackt hatten. Der gesamte Erlös von 2'500 Franken kommt dem zeka Zentrum für körperbehinderte Kinder in Aarau zugute. Carlo Mettauer, Bereichsleiter Schulen von zeka und seinerseits Vizeammann von Aarau, freut sich über die grosszügige Spende. „Für die Beschaffung von Therapiegeräten, speziellen Einrichtungen oder die Finanzierung von Lagern sind wir immer wieder auf Spenden angewiesen. Solch sympathische Aktionen sind deswegen für uns sehr wertvoll." Der „Bundesrat" liess es sich nicht nehmen, den Spendencheck im zeka Aarau persönlich zu überreichen.

Legende zum Bild: Der „Bundesrat" (ein Mitglied fehlt) überreicht Carlo Mettauer den Check.

Meistgesehen

Artboard 1