Bundesfeier auf dem Chnübel

Trotz den nicht besten Wetterprognosen, folgten der Einladung des Verkehrs- und Verschönerungsvereins Dürrenäsch und den Gemeinden Leutwil und Dürrenäsch zur traditionellen 1. August Feier auf dem Chnübel eine grosse Schar Festfreudige. Klein und Gross von nah und fern versammelten sich auf dem Dürrenäscher Hausberg, um gemeinsam den Nationalfeiertag zu begehen. Anfangs bei Gewitter waren bald die meisten bereitgestellten Sitzplätze im grossen Festzelt besetzt. Die Kinder vergnügten sich im nahen Wäldli. Die Gewitter Stimmung mit Regenbogen und Wolkenspiele und gleichzeitiger  Rundsicht bis über die Landesgrenzen hinaus war einmalig. Schon am frühen Abend konnten sich die Hungrigen stärken und auch für das Löschen des Durstes war gesorgt. Die Musikgesellschaft eröffnete und umrahmte die traditionelle Feier mit einem  Musikstück.

Darauf begrüsste der Dürrenäscher  Werner Staufer alle Anwesenden mit dem Moto „zäme  schaffe“. Der Redner betonte, dass unser Wohlergehen neben dem Einsatz der Gegenwärtigen auch den vorherigen Generationen zu verdanken sei und nur möglich geworden ist mit Zusammenstehen und Zusammenarbeiten. Nur mit guter Zusammenarbeit von Vereinen, Behörden und Gemeinden können die zukünftigen grossen Herausforderungen gelöst werden. Werner Stauffer bedankt sich bei allen, die aktive Zusammenarbeit leben und ermutigt die Anwesenden sich für das gemeinsame Wohlergehen einzusetzen.

Nach dem Singen der Nationalhymne bot die Musikgesellschaft noch musikalische Unterhaltung. Das Publikum bedankte sich mit grossem Applaus und erwirkte noch zwei Zugaben. Schon bald fing es an zu dunkeln und die Kinder versammelten sich zum Lampionumzug rund um den Chnübel. Alle teilnehmenden Kinder erhielten nach ihrer Rückkehr den obligaten 1. August - Weggen. Mit den mitgetragenen Fackeln entzündeten sie das Höhenfeuer. Bei klarem Nachthimmel und viel Feuerwerk konnten alle den warmen und gemütlichen Sommerabend geniessen. Der VVD dankt dem Festredner Werner Staufer, der Musikgesellschaft Dürrenäsch, allen Mitwirkenden und Mithelfenden, den Einwohnergemeinden Dürrenäsch und Leutwil sowie den Pächtern und Landbesitzern für ihren Beitrag für das Ermöglichen des schönen Abends.