Gebenstorf

Brunch als Jubiläumsfest

megaphoneLeserbeitrag aus GebenstorfGebenstorf

Abschluss des Jubiläumsjahres

Brunch als Jubiläums-Abschluss
"**************************
100 Jahre STV Gebenstorf, ein Verein im Wandel

100 Jahre, in der Weltgeschichte eine Wenigkeit, für einen Dorfverein doch ein stolzes Alter, worauf man ebenso stolz zurückschauen darf. 1908 gegründet, darf also der STV Gebenstorf auf 100 - im wahrsten Sinne des Wortes - bewegende Jahre zurückblicken. Deshalb organisierte der initiative Verein in diesem Jahr auch einige spezielle Anlässe. Nebst der Walking Night, bald ein Traditionsanlass, welcher Ende Mai stattfand, führte der STV im März die Aarg.-/Bernische Cross-Meisterschaft durch. So quasi als erstes Geburtstagsgeschenk waren die beiden OL-Weltmeister Simone Niggli und Matthias Merz am Start und sogar Tele M1 vor Ort. Im Juni wurde für den Kreisturnverband Baden der Nachtmarsch organisiert, womit man den Mitgliedern der regionalen Vereine das Dorf Gebenstorf, trotz Regen, von seiner schönsten Seite zeigte. Im Herbst waren dann die Turner selber aktiv: nach vielen Trainingsstunden präsentierten die verschiedenen Riegen, von den kleinen MUKIS, über die Jugi, die Aktiv- und die Frauenriege, bis hin zu den Senioren der Männerriege, ein vielfältiges Programm am Turnerabend. Nach soviel aktivem und passivem Einsatz durfte sich die Turnerschar nun also am letzten Sonntag in der Turnhalle Landstrasse verwöhnen lassen: es stieg ein Jubiläumsfest in Form eines Brunches. Eingeladen waren nebst den Gemeindebehörden, Vertreter der kantonalen und regionalen Turnverbände sowie ehemalige Leiter, Ehren- und Vorstandsmitglieder und Delegationen der befreundeten Dorfvereine. Trotz dieses Grossaufmarsches an Offiziellen, artete das Jubiläumsfest nicht in einen Redemarathon aus. STV-Präsident Roger Mösch, Gemeindeammann Roger Haudenschild, Kreispräsident Hansruedi Vogler, Kantonalpräsident Christian Menzi und Chronist Jörg Pozzato hielten ihre Reden kurz, sodass dem Hauptthema, „weisch no", genügend Raum blieb. Bedient wurde die Gästeschar durch die Jodler vom Horn und für kurze turnerische Showeinlagen sorgten das Aerobic-Team aus Mülligen, das Taiwado Jiu-Jiutsu, eine Tanzgruppe um Roger Mösch und die Barolöliker vom Kreis Zurzach. Der Höhepunkt der Feier war aber zweifellos die Fotoshow über die letzten 100 Jahre, welche von Brigitta Knecht, Mitglied der Frauenriege, zusammengestellt und präsentiert wurde. Sie verstand es mit ihrer Bildauswahl hervorragend, den Wandel der Zeit und des Turnens des vergangenen Jahrhunderts umzusetzen. Zum Schluss wurden die OK-Chefs der Jubiläumsanlässe sowie Brigitta Knecht mit Präsenten und viel Applaus geehrt und bevor die Gäste ein erstes Mal in der druckfrischen Chronik schmökern durften, bedankte sich Ehrenmitglied Max Käser im Namen aller aktiven und ehemaligen Turnern mit rührenden Worten für den überaus gelungenen Anlass.

Chronik und Fotoshow als bleibende Erinnerung
100 Jahre STV Gebenstorf gingen natürlich nicht einfach so vorüber. In kiloschweren Protokollbüchern und Bundesordnern sind Unmengen Daten und Ereignisse in dieser Zeitspanne geschildert und erhalten geblieben. Jörg Pozzato, Mitglied der Männerriege und ehemaliger Aktivturner, welcher im Verein schon viele Chargen bekleidete, hat zusammen mit Vertretern der verschiedenen Riegen in vielen Stunden Wichtiges und Rosinen aus dem Vereinsleben herausgepickt und zu einer Chronik zusammengetragen. Dabei wird einem auch bewusst, wie sich die Sitten - zum Glück positiv - geändert haben. So wird berichtet, dss z.B. am 1. August 1943 der kath. Pfarrer beim Auftritt der Damenriege demonstrativ den Festplatz verliess, obwohl - auf seinen Wunsch hin - die Frauen noch eine Bluse unter dem Turnkleid angezogen hatten. Da haben es die heutigen Turnerinnen um einiges einfacher!
Eindrücklich werden auch die Teilnahmen an nationalen und internationalen Turnfesten geschildert. Eines der Highlights der Vereinsgeschichte war wohl der Besuch des Bundesturnfestes in Venedig. Kurz nach dem 2. Weltkrieg war diese Reise etwas Einmaliges und Ausdruck von Glaube an die Zukunft. Die Kosten (Fr. 89.00 für 5 Tage!) sparte man sich dazu mühsam zusammen. Heute ist eine solche Reise nichts mehr Besonderes. Gemeindeammann Roger Haudenschild meint sogar provokativ in seinem Vorwort: „Brauchts im 21. Jahrhundert noch einen Turnverein?" Er gibt die Antwort gleich selbst: „Ein Turnverein trägt wesentlich zur Idendität eines Dorfes bei und ist wichtiger Bestandteil für Integration und Zusammenhalt in der Bevölkerung. Er wünscht dem STV auch in den nächsten 100 Jahren viele Idealisten mit immer wieder frischen Impulsen, um den STV weiterhin fit zu halten. Diesen Gedanken ist wohl nichts mehr anzufügen (jk).

Interessierte und Heimweh-Gebenstorfer können die Chronik, inkl. Fotoshow zum Preis von Fr. 25.00 in der Milchi Gebenstorf kaufen oder beim STV Gebenstorf, Postfach, 5412 Gebenstorf, bestellen.

Meistgesehen

Artboard 1