Boswil

Boswiler Veteranen auf Vereinsreise in die Ostschweiz

megaphoneaus BoswilBoswil
..

Besuch von Alt Bad Pfäfers und Heididorf

Dem Vorstand des Boswiler Veteranenvereins gelang es erneut, den Jahresausflug attraktiv zu gestalten. Das Ziel hiess: St.Galler Oberland und Bündner Herrschaft. In zwei gefüllten Brumann-Cars peilten 96 Reiselustige, Veteranen mit Anhang, bei schönstem Wetter das erste Ziel an: Bad Ragaz und Alt Bad Pfäfers. Die Reiseleiter Beat Mäder und Gerold Hänggi lieferten jeweils die notwendigen Erklärungen.
Von Bad Ragaz aus führten uns drei Schluchtenbusse durch das wildromantische Taminatal nach Alt Bad Pfäfers. Herr Reber, der Verwalter, vermittelte uns mit viel Humor die geschichtlichen Hintergründe des ältesten erhaltenen Barockbades der Schweiz, wo schon im 16. Jahrhundert der berühmte Arzt und Philosoph Paracelsus als erster Badarzt tätig war. Damals wurden die Badgäste noch über eine 200 m hohe Felswand ins Heilwasser heruntergeseilt. Das 36,6 Grad warme Thermalwasser wird seit 1838 nach Bad Ragaz geleitet.
Nach dem Besuch der beeindruckenden Taminaschlucht und dem interessanten Badmuseum servierte uns ein aufgestelltes und aufmerksames Servicepersonal im barocken Speisesaal ein köstliches Mittagessen.
In Maienfeld orientierte der Aktuar über die Bedeutung des Städtchens Maienfeld und das Heididorf. Er erinnerte die Reisenden an die Heidigeschichte. Johanna Spyri, die berühmteste Dichterin der Schweiz, geboren auf dem Hirzel, schuf die Heidigeschichte mit der Absicht, die Oeffentlichkeit auf die damals rechtlosen und verachteten Kinder aufmerksam zu machen. Johanna Spyri wählte Maienfeld als Schauplatz ihrer Geschichte. Inzwischen ist die Heidigeschichte in der ganzen Welt bekannt.
Nach einem Zvierihalt in Pfäffikon erreichten wir Boswil mit der Ueberzeugung, dass unsere Heimat auch für die nächste Vereinsreise noch viel Schönes und Lehrreiches zu bieten hat. (ghä)

Meistgesehen

Artboard 1