Birrhard

Birreter Auffahrtsmarsch durch die «Hohle Gasse» und am «Wallis» vorbei

megaphoneaus BirrhardBirrhard

Traditioneller Birrharder Auffahrtsmarsch mit grosser Beteiligung

Birreter Auffahrtsmarsch durch die „Hohle Gasse" und am „Wallis" vorbei

Turnusmässig wird der traditionelle Birrharder Auffahrtsmarsch von Dorfvereinen durch-geführt. Dieses Jahr war die Männerriege an der Reihe.
Bei bedecktem Himmel und frischer Temperatur fanden sich 60 marschierwillige Einwohner, darunter 18 Kinder um 9:30 Uhr vor dem Gemeindehaus ein.
Unser Präsident Klaus Brand begrüsste erfreut die so zahlreich Erschienenen, sowie die stark vertretenen Behördenmitglieder. Der Wanderleiter Heiri gab einige wichtige Informationen zum Marsch ab. Als Schlussmann figurierte Valentin und weil acht Mal Hauptstrassen überquert werden mussten, wurden Klaus und Konrad, mit Sicherheitswesten ausgerüstet, zur Verkehrssicherung eingesetzt.
Hocherfreut konnte ein E-Mail verlesen werden, wonach der Gemeinderat erstmals einen pauschalen Kostenbeitrag für diesen Anlass zusagte. Herzlichen Dank dafür! „Freude herrscht".
Sodann wurde abmarschiert, an der Rüsshalde entlang in Richtung Mellingen. Die muntere Kinderschar vorne weg. Am Fischerhüsli überquerten wir die Reuss. Vom Steg aus konnten wir das Werk (angenagte Bäume) der unweit ansässigen Biber sehen. Es ging hinauf bis zum ersten Kreisel, wo dereinst die Umfahrung von Mellingen abzweigen wird. Auf der gegenüberliegenden Seite machten wir noch eine Gruppenaufnahme um gleich auf dem unteren Weg des Buechberg zu verschwinden. Vorbei an Iltisberg, Bünte und Winkelacher erreichten wir die Hohle Gasse. Kaum einer unserer Wanderer kannte diesen Ort. Ein wildromantischer Weg, umrahmt von grossen mit Bäumen bewachsenen Felsen führte uns hinunter ans Städtli. Dort warteten Giovanni und Werner mit erfrischenden Getränken und etwas zum Knabbern. Gerne wurde davon Gebrauch genommen, schliesslich waren wir schon 1 ½ Stunden unterwegs. Nach knapp einer halben Stunde marschierten wir weiter und über den Städtli-Steg erreichten wir die Altstadt von Mellingen. Der Reuss entlang, am Altersheim vorbei, erreichten wir die Bremgartenstrasse, um auf der anderen Seite durch das Quartier Gheid die Lenzburgerstrasse zu queren. Vorbei an den Schulanlagen, dem Hallenbad und den Sportplätzen marschierten wir an der Gemarkung Wallis vorbei. Nach der Überquerung des Schwarzgrabens erreichten wir Büblikon. Der Weg durch Felder und Wald führte uns bald darauf an unser Ziel, dem Birrharder Waldhaus.
Dort hatten inzwischen Giovanni und Werner den Holzgrill in Betrieb genommen und es ging nicht allzu lange, konnten die ersten Würste abgegeben werden. Auch trafen noch Birrharder ein, welche nicht den Marsch mitgemacht haben. In der kleinen Festwirtschaft gab es genügend Tranksame und später natürlich Kaffee und feinen Kuchen und auch Geistiges dazu. Vielen herzlichen Dank an die lieben KuchenspenderInnen.
In froher Runde wurde die Gemeinsamkeit ausgiebig gepflegt und es wurde ziemlich spät, bis die letzten den Platz verliessen. Allen den fleissigen Helfern ein herzliches Dankeschön für ihren grossartigen Einsatz.
Wir freuen uns schon jetzt auf diesen Anlass im nächsten Jahr, den dann die Schützen durchführen werden.
(hsch)

Meistgesehen

Artboard 1