Sarmenstorf

Besuch aus Nigeria

megaphoneaus SarmenstorfSarmenstorf
Msgr. Ike aus Nigeria (Bild mit freundlicher Genehmigung von Kirche in Not)

Portrait Msgr. Obiora Ike.jpg

Msgr. Ike aus Nigeria (Bild mit freundlicher Genehmigung von Kirche in Not)

fw. Msgr. Obiora F. Ike aus Nigeria - Kämpfer für den Frieden - kommt am 25. September nach Sarmenstorf. Fast täglich erreichen uns schlimme Nachrichten aus Nigeria. Die radikalislamische Sekte Boko Haram kämpft seit Jahren mit Gewalt für die Errichtung eines islamischen Gottesstaats im muslimischen Norden Nigerias. Die Gruppe hat in den letzten Jahren bei Anschlägen auf staatliche Einrichtungen, Kirchen und Dörfer, Tausende Menschen getötet. Allein bis Mai dieses Jahres starben mehr als 2000 Menschen durch Boko Haram. Schlagzeilen machte Boko Haram mit der Entführung von 276 Mädchen aus einer Schule im Ort Chibok. 

Msgr. Ike setzt sich als Menschenrechtler für Christen wie Muslime, für Gerechtigkeit und Frieden in seiner afrikanischen Heimat ein. Seit 1986 hat er über 20 Nichtregierungsorganisationen gegründet. Für sein Engagement erhielt er diverse internationale Auszeichnungen. Msgr. Ike würde sich freuen, Sie zu treffen und Sie persönlich über die Geschehnisse in Nigeria zu informieren. Am Donnerstag, 25. September, 19.30 Uhr, Messfeier in der Pfarrkirche. Anschliessend Apéro und Gesprächsmöglichkeit im Pfarreitreff. Der Besuch ist in Zusammenarbeit mit dem Hilfswerk "Kirche in Not" organisiert.

Meistgesehen

Artboard 1