Berufsschule Lenzburg – Würdevolle Jubiläumsfeier

CRC. Die Berufsschule Lenzburg feierte am Freitag, 31. August 2018, im Zelt von Circus Monti im Aarauer Schachen ihr 150-jähriges Bestehen.

Vor 150 Jahren wurde die Handwerkerschule Lenzburg von Johann Rudolf Müller gegründet, der zugleich als erster Direktor der Justizvollzugsanstalt Lenzburg amtierte. Ruedi Suter, Rektor der Berufsschule Lenzburg, blickte auf die Anfänge zurück: „Unser Gründer war ein aktiver und umtriebiger Mann. Er hat nicht nur die Handwerkerschule aufgebaut, sondern im gleichen Jahr auch die Spar- und Leihkasse Lenzburg, die heutige ‚Hypi‘ ins Leben gerufen.“ Der Rektor begrüsste rund 300 Gäste aus Wirtschaft, Verwaltung und Politik sowie die Mitarbeitenden.

Grusswort des Regierungsrats
Alex Hürzeler, Bildungsdirektor und Landammann des Kantons Aargau, belegte mit einem eindrücklichen Beispiel, wie wichtig die duale Berufsbildung ist: „Von allen Abschlüssen auf der Sekundarstufe II – das sind mehrere tausend jährlich – entfallen im Aargau aktuell rund 80% auf die Berufsbildung.“

Grussbotschaft der Stadt Lenzburg
Lenzburgs Stadtammann Daniel Mosimann zeigte auf, wie wichtig die BSL für die Stadt Lenzburg ist: „Sie ist ein wichtiger Ausbildungs-, Weiterbildungs- und Arbeitsort für unsere Region.“

Manege frei für die Zirkusartisten

Das Zelt von Circus Monti bot den Gästen eine einzigartige Kulisse. Die geladenen Gäste liessen sich einen Abend lang in die glamouröse Zirkuswelt mit hochstehender Artistik entführen. Dazwischen wurden sie mit einem wunderbaren Gala-Menü verwöhnt und die Showeinlage „In eigener Sache“ liess die Festgemeinde auf humoristische Art hinter die Kulissen der BSL blicken.

Erinnerungen

Die Fotos der Jubiläumsfeier können im Internet betrachtet werden: www.bslenzburg.ch (oder auf: https://photos.app.goo.gl/dzyVhxzDWosohJhF9).