Werner Häfliger, Präsident FDP Wettingen begrüsste auch im Namen der FDP Untersiggenthal und Obersiggenthal viele interessierte Zuhörer und die Referentin Corina Eichenberger. Er weist darauf hin, dass mit der Berner Platte nicht etwa das Menue mit Speck, Rippli und Chabis gemeint ist...

Als politisches Urgestein aus dem Aargau ist sich Corina Eichenberger Einiges gewöhnt. Der Betrieb in Bern erinnert sie aber manchmal wirklich an eine "Berner Platte" - es wird teilweise viel Chabis geredet. Sie weiss aber viel Interessantes aus Bern zu berichten.

Corina Eichenberger empfindet das Klima unter der Bundeshauskuppel oft wie in einem Treibhaus. Es ist ihr deshalb sehr wichtig den Kontakt nach aussen zu halten, sonst verliert man schnell die Bodenhaftung. Der Betrieb ist laut, es wird telefoniert, geredet, gelesen und man hat oft den Eindruck, dass die jeweiligen Rednerinnen und Redner nicht auf grosses Interesse stossen.

Die Geschäfte sind zahlreich und vielfältig. Die Post kommt kiloweise ins Haus und es ist nicht möglich, Alles zu lesen - auch wenn viel Interessantes dabei ist - aber die Zeit reicht einfach nicht aus.

Die Hauptaufgabe einer Nationalrätin oder Nationalrates besteht in der Kommissionsarbeit. Alle Geschäfte werden vorerst in den verschiedenen Kommissionen verabschiedet, bevor diese dann in den National- und Ständerat kommen. Jedes Mitglied kann seine Meinung offen vertreten - es gilt nicht das Kollegialsprinzip wie im Bundesrat.

Die Bundesratswahl ist in nächster Zeit natürlich das Hauptthema. Es werden viele Kandidatinnen und Kandidaten angehört und in dieser Zeit wird viel lobbiert und spekuliert.

Zum Abschluss beantwortet Corina Eichenberger viele Fragen aus dem Publikum. Eine davon betrifft das Verhalten von Bundesrat Merz in der Lybien Angelegenheit. Aus rechtlicher Sicht kann man sich gemäss Corina Eichenberger für diese Vorfälle nicht entschuldigen - wohl aber aus ethischer und menschlicher Sicht. Die ganze Sache hätte erst nach der Rückkehr der Geiseln an die Oeffentlichkeit kommen dürfen. Aber wie in vielen anderen Fällen auch war die Presse wieder einmal schneller.

Beim anschliessenden Apéro wurde angeregt diskutiert und in Anbetracht der kommenden Einwohnerratswahlen da und dort auch noch etwas Werbung gemacht. (am)