Gebenstorf

Bergvogelexkursion Val S-charl

megaphoneaus GebenstorfGebenstorf

Natur- und Vogelschutzverein Gebenstorf

Bergvogelexkursion im Val S-charl am 5. und 6. Juni

Die diesjährige Bergvogelexkursion führte uns ins Unterengadin in das abgelegene Val S-charl am Rande des Nationalparks. Als hier der letzte Bär im Jahre 1904 erlegt wurde, posierte damals stolz die ganze Jagdgesellschaft. Bei unserer Bergvogelexkursion entdeckten wir den Bär, der für uns brav posierte, da er aus Holz geschnitzt ist.

Wir wanderten bei schönstem Wetter und bewunderten die wilde Natur. Unsere Feldstecher und Fernrohr wurden rege benutzt und waren auf Gefiedertes in alle Richtungen gerichtet, so konnten wir den Steinadler mit den Jungen im Horst beobachten, dem Bartgeier bei seiner Mittagspause in einer Felswand zuschauen, aber auch die Pracht der kleineren und sehr grossen Steine bewundern, die vom frei fliessenden Bach im stetigen Strahl ohne Absicht und doch so vielfältig bearbeitet werden. Auch die Wasseramsel genoss die Frische und Flut des Wassers. In den Wiesen blühten unzählige Blumen, deren Namen wir nicht immer wussten, auch einige wilde Orchideen waren darunter.

Im höchst gelegenen Arvenwald Europas hat der Tannenhäher die Arvennüssli in die Rindenritzen eingespannt und aufgeknackt. Auch unter einer Schneedecke von einem Meter findet er seine Wintervorräte. Aus den Nüsschen, welche er vergessen hat, entstehen neue Bäume. So ist er auch ein Gärtner   auf über 2 000 Metern hoch und trägt so zum Erhalt des Waldes bei.

Am zweiten Exkursionstag konnte man je nach eigenen Kräften auf den Mot Tavrü steigen oder über Val Minger nach Tarasp wandern oder einen lauschigen Spatziergang im Val Sesvenna geniessen. Die Berglandschaft zeigte sich uns in der ganzen Sommerpracht und wir wurden uns alle bewusst, was für glückliche Menschen wir sind, dass wir das erleben dürfen.

Mehr Bilder von der Exkursion findet man unter info@naturgebenstorf.ch

Nächster Anlass: Exkursion Klingnauer Stausee am 25. August

Meistgesehen

Artboard 1