Spreitenbach

Bei schönstem Sonnenschein durch das obere Baselbiet

megaphoneaus SpreitenbachSpreitenbach

37 Erwachsene und zwei Hunde fanden sich am frühen Mittwochmorgen vom 21. März  am Bahnhof Killwangen ein, um die Monatswanderung in Angriff zu nehmen. Angesagt war eine Reise in das obere Baselbiet, welches den Meisten bis dahin eher unbekannt war. Mit Umsteigen in Baden fuhr man mit der SBB bis Rheinfelden und von dort mit dem Postauto nach Maisprach, zum Ausgangspunkt der Wanderung. Dort konnte bei bereits sommerlichem Wetter gestartet werden. Vorbei an den von der Landwirtschaft und dem Weinbau geprägten Dörfern Maisprach und Buus sah man in der Ferne bald die Ruine Farnsburg zuoberst am Berg aus den Bäumen ragen. Ziel war der Landgasthof Farnsburg etwas unterhalb, wo zum Mittagessen reserviert war. Nach Buus ging es nun stetig leicht ansteigend Richtung Farnsberg. Nach gut zwei Stunden Wanderzeit war man beim Gasthof angelangt und konnte im vorgelagerten Hofgut  stattliche schwarze und beige Galloway Rinder bestaunen. Ein Blick auf die Speisekarte vor der Türe zeigte, dass das Fleisch dieser Tiere in allen möglichen Varianten und Preislagen bestellt werden konnte. Nun liess man sich in der gemütlichen Wirtschaft, die übrigens extra für die Wanderguppe geöffnet hatte, nieder und bald darauf wurde die Suppe serviert. Anschliessend folgte eine Grillbratwurst mit Pommes und Salatbouquet. Nach dem Essen genehmigte man sich noch einen Kaffee studierte im Hauseingang und in der Weinkarte die Vielfalt an Weinen mit zum Teil üppigen Preisen. Nun wurde die Wanderschar in zwei Gruppen aufgeteilt. Der harte Kern wollte noch bei der Ruine die Aussicht geniessen und machte sich an den Aufstieg. Die eher gemütliche Gruppe marschierte eine Viertelstunde später los und nach einiger Zeit traf man wieder zusammen auf dem Weg Richtung Gelterkinden. Nach gut eineinhalb Stunden Wanderzeit kam der Bahnhof in Sicht und da es noch gut eine Stunde dauerte bis zur Abfahrt des Zuges, wurde beschlossen im nahegelegenen Restaurant eine längere Getränkepause einzuschalten. Bald war es Zeit, sich auf den Bahnhof zu begeben und mit Umsteigen in Olten und Aarau fuhr man mit der Bahn zurück nach Killwangen-Spreitenbach.

                                                    Wandergruppe Spreitenbach

Meistgesehen

Artboard 1