Begehung eines Teils des Wirkungsfeldes des Verschönerungsvereins Trimbach mit den Behörden der Einwohner- und Bürgergemeinde

13 Behördenmitglieder und Vorstandsmitglieder des Verschönerungsvereins (VVT) durfte Martin Staub, der Präsident des VVT, am letzten Mittwochabend beim Klämmerli vor dem Mühlemattsaal begrüssen. Von hier aus begaben wir uns via Gämpfiweg zur Bannstrasse, um von dort aus ein Teilstück des im letzten Jahr beschilderten Trimbacher Rundwanderweges zu begehen. Nach der Abkürzung vom Chollerweg direkt zum Panoramaweg gelangten wir durch das Feldli zum Rastplatz Schoneflüeli, und von dort aus zum Kaltenbrunnenhof, wo in der Bürgerstube der traditionelle Imbiss, nämlich Fleischkäse und Kartoffelsalat, auf uns wartete.

Vor dem Dessert dankte der Präsident des VVT nochmals der Einwohner- und der Bürgergemeinde für die grosszügige finanzielle und materielle Unterstützung, und auch für die Benützung des alten Werkhofes der Einwohnergemeinde.

Der Gemeindepräsident dankte dem VVT für die vielen Arbeiten zur Verschönerung unseres Dorfes, wünschte ihm alles Gute für die Zukunft.

Toni Friker