(Hu) Wie jedes Jahr hatten am letzten Freitag die austretenden SchülerInnen die Chance sich mit einer Produktion ihrer Wahl auf der Bühne zu präsentieren, bevor sie von einer Lehrperson verabschiedet wurden. Dieses Jahr folgte ein Höhepunkt dem andern.

Der musikalische Rahmen wurde von der Schülerband „red arrows“ gebildet, die sich im Freifach seit Wochen unter der Leitung von Dieter Dubach auf dieses Fest vorbereitet hatte. Die drei Songs wurden von drei bezaubernden 9. Klässlerinnen mit berührenden Stimmen gesungen. Das Publikum lohnte die Superleistung mit viel Applaus

Neben Tast- und Bilderrätseln, einem Klavierstück und zwei filmischen Anleitungen zu Skate – Tricks war ein weiterer Höhepunkt die Theatergruppe unter der Leitung der Theaterpädagogin Marianne Burg, die den „Kriminaltango“ in Szene setzte, gesanglich begleitet von einer Schülergruppe. Die witzige Inszenierung löste Schmunzeln, Lacher aber auch Gänsehaut hervor.

Das absolute Highlight des Abends war ein 20 -minütiger Film einer Schülergruppe, die unter der Regie von Israel Leuenberg, 9. Klasse, einen Film gedreht hatte mit dem Titel „The Rednose flying Group.“ Leuenberg setzte während des letzten Schuljahres mehr als 100 Arbeitsstunden ein, um die Geschichte eines Piloten – Dreierteams einer Kunstfliegerstaffel zu erzählen, das in Geldnöten steckt und mit tauglichen und eher weniger tauglichen Mitteln versucht, sich aus der Misere zu befreien. Der Film ist sehr kurzweilig und unterhaltend geraten und die professionelle Ausführung und die eingebauten Computeranimationen liessen die Zuschauer nur staunen über das Können des Schülers.

Nach dem offiziellen Teil, liess es sich Jung und Alt an den einladenden Buffets gut gehen. Die Leckerbissen der Eltern fanden reissenden Absatz. Diese tolle Elternmitarbeit entlastet die Schule enorm und lässt jedes Jahr ein starkes Gemeinschaftsgefühl entstehen.