Würenlingen

Bazinga by WLEN ist Team Race Champion 2013 der Kartbahn GoEasy

megaphoneaus WürenlingenWürenlingen
1. Bazinga by WLEN 2. Team Lady Power 3. Black Forest Racing Team 4. (unten stehend) Team WLEN

Endstand des Team Race Cup

1. Bazinga by WLEN 2. Team Lady Power 3. Black Forest Racing Team 4. (unten stehend) Team WLEN

Das deutsche Team um Coach Laszlo Lörincz sicherte sich im packenden Finallauf des Cups den ersten Meistertitel des Team Race Cups in Würenlingen.

14 Teams starteten am vergangenen Samstag in das sechste und letzte Rennen des Team Race Cups 2013 im GoEasy in Würenlingen. Drei Teams hatten rechnerisch noch die Chance, Meister zu werden. Das volle Fahrerfeld versprach ein Maximum an Spannung. Bereits im freien Training zeigte sich, wie eng das Rennen werden würde, lagen doch die ersten zehn Teams auf der Zeitentafel innerhalb von nur 0.5 Sekunden! Im Qualifying setzte Renato Basler (Villnachern) vom GoEasy Racing Team sein Kart an die Spitze, dicht gefolgt vom Team Bazinga by WLEN mit dem Fahrer Ronald Lörincz (Radolfzell, D). Auf Platz 3 folgte Rene Kalt (Rippolingen, D) vom Black Forest Junior Team. Das Team Lady Power, welches ebenfalls noch Chancen auf den Titel hatte, startete mit Stephanie Göricke (Rümikon) vom 4. Platz aus.

Pole-Setter Renato Basler, welcher in der Folge auch den aktuellen Bahnrekord unterbieten sollte, fuhr am Start seinen Verfolgern auf und davon. Hinter ihm blieb das Feld jedoch dicht zusammen. Im Mittelfeld konnten verschiedene Renntaktiken beobachtet werden. Während einige Teams frühe Fahrerwechsel einlegten, um ohne Verkehr fahren zu können, zögerten andere Teams ihre Wechsel möglichst lange hinaus. Für die Zuschauer und die Teamchefs war es daher nicht einfach, das Renngeschehen zu überblicken. 45 Minuten vor Ende schien es, als wären die Podestplätze vergeben. Bazinga by WLEN führte, gefolgt von WLEN 1 und WLEN 2. Doch WLEN 2 und das Black Forest Junior Team fuhren die schnellsten Zeiten des Feldes und mischten die Gruppe noch einmal tüchtig auf. Als nach drei Stunden die karierte Flagge fiel, gewann das Black Forest Junior Team 3 Sekunden vor WLEN 2. Den letzten Podiumsplatz sicherte sich Bazinga by WLEN. Dass im Team Race Cup auf hohem Niveau gefahren wird, zeigt sich auch daran, dass die ersten 6 Teams alle in derselben Runde ins Ziel kamen!

In der Meisterschaft reichte Bazinga by WLEN der dritte Rang zum Titelgewinn, 8 Punkte vor dem Team Lady Power. Das Black Forest Racing Team wurde 5 Punkte dahinter Gesamtdritter. „Ein würdiger Abschluss für eine tolle erste Saison des Cups“, so der Veranstalter Thomas Schaller, „Herzliche Gratulation an alle Teams für die spektakulären Rennen!“. Die Champions Andreas Weissenberger (Klettgau, D) und Ronal Lörincz freuen sich bereits auf die nächste Saison: „2014 beginnt die ‚Mission Titelverteidigung‘!“.

Meistgesehen

Artboard 1