Aarau

Baustelle Museum

megaphoneaus AarauAarau

Die CVP Aarau hat einen Augenschein auf der Baustelle des Stadtmuseums Schlössli genommen. Wir sich die Anwesenden überzeugen konnten, schreiten die Arbeiten am ansprechenden Neubau voran. In der Diskussion war man sich einig, dass die neue Bauhülle dann auch stimmig gefüllt werden soll. Dazu sind erfreulicherweise bereits 2,2 Mio. Fr. Drittmittel zusammengekommen, der Löwenanteil stammt mit 1 Mio. Fr. aus dem Legat Bolens, weitere 700‘000 Fr. steuerte die Gesellschaft zur Förderung des Stadtmuseums Aarau bei.

Auch Ausstellungsgegenstände sind in Hülle und Fülle vorhanden, die Herausforderung wird es sein, Themen und Exponate auszuwählen. Wie Museumsleiterin Kaba Rössler ausführte, mussten die Planungen für die neue Dauerausstellung im alten Turm ab und zu angepasst werden, weil es im Zuge der Sanierung Überraschungen gab. So kam im ehemaligen Bronner-Salon ein Stück seltene, handgemalte Papiertapete aus dem 18. Jahrhundert zum Vorschein, die am Fundort präsentiert werden soll –  und die Dauerausstellung wird entsprechend angepasst. Eine weitere Trouvaille ist eine Wanddämmung mit wiederverwendeten Keramik-Bodenplatten. Dieser Teil wird allerdings wieder zugedeckt; selbstverständlich nachdem alles genauestens dokumentiert wurde. Kopfzerbrechen bereitete dem Umbauteam hingegen die Statik, die durch unsensible bauliche Eingriffe in den 1960er Jahren arg strapaziert wurde. Die Zusatzkosten lägen aber noch im Budget, versicherte Rössler. Bei Glühwein und Speckzopf diskutierten die Anwesenden im Baubüro mit den anwesenden CVP-Kandidierenden für den Aarauer Einwohnerrat.

Meistgesehen

Artboard 1