Leutwil

Back to the Roots im Ballenberg

megaphoneaus LeutwilLeutwil

Pünktlich trafen sich die Frauen vom Frauenturnverein Leutwil zur Handtäschlireise, bei der Bushaltestelle ein. Unter Verabschiedung durch den Schulhausabwart kehrte man dem Dorf den Rücken zu, über Boniswil gings nach Luzern und dann Richtung Brünig. Im Speisewagen des Brünigzugs hatte die Gruppe Glück und konnte sich einen Platz ergattern. Die Fahrt verkürzte man sich durch einen excellenten Kaffee und einem Homemade Speckbrötli (danke Silvia). Angekommen im Ballenberg stand der Apéro auf dem Programm und nachher trennte sich die Gruppe auf. Zwei absolvierten den Foxtrail und der Rest machte den Spaziergang durch die Jahrhunderte. Bauernhoftiere, wunderbare Gärten und Felder sowie Demonstrationen von traditionellem Handwerk machten die Vergangenheit zum Erlebnis. Es wurde jedem wieder bewusst, wie hart unsere Eltern und noch mehr unsere Grosseltern «gwärchet händ». Stark schwelgte man in dieser Vergangenheit und jedes hatte ein Müsterli parat,wie es Anno dazumal von Erzählungen kannte, oder sogar teilweise noch selber miterlebte. Wie man die alten Utensilien verwendete gab zu reden sowie auch die damaligen Preise im Coiffeursalon gab Anlass zu Gesprächsstoff. Nach der Aelplermagronen Stärkung machte man sich auf den Weg zu unserem Zopfhüsli. Viele konnten sich noch erinnern, wie es einst unser Dorf zierte. Beim Eingang wurde man durch ein Foto vom «Rönner Dölf» der Anno dazumal dort lebte, begrüsst. Da kann man nur sagen «wunderschön». Leider war die Reise ins «weisch no» schon wieder vorbei, eingedeckt mit Leckereien kehrte die gutgelaunte Frauengruppe wieder über Luzern ins heimische Seetal zurück.

Meistgesehen

Artboard 1