Menziken

Autorenabend mit Martin R. Dean

megaphoneLeserbeitrag aus MenzikenMenziken

EIN MENZIKER KEHRT ZURÜCK

Das letzte Mal, als er hier im Gemeindesaal gestanden hätte, wäre in Unterhosen anlässlich der Aushebung gewesen, sagte Martin R. Dean zur Einleitung des Abends. Er war am 26. November 08 Gast der Schullleitung im Rahmen der Reihe "Menziker Begegnungen." Der gebürtige Menziker schlug Brücken von seinem heutigen publizistischen, philosophischen und pädagogischen Schaffen zu seiner Zeit als Schüler der Primarschule dieser Gemeinde.

Es war mehr als eine Autorenlesung. Martin R. Dean wusste um das Publikum, das mehrheitlich aus Lehrpersonen der Region bestand. Ebenso wusste er um die Menziker Kulturvielfalt und deren Auswirkungen auf den schulischen Alltag von Pädagogen. Hier holte er seine Zuhörer ab. Der erste Teil war einem Ausschnitt aus seinem Buch "Meine Väter" gewidmet. Im zweiten Teil stellte der heute am Gymnasium Muttenz BL wirkende Dean das Lehrmittel "Zwischen Fichtenbaum und Palme" vor - eine Sammlung von kommentierten Texten für den interkulturellen Deutschunterricht. Er selber, Sohn einer Schweizerin und eines karibischen Vaters, hatte nach seiner Geburt 1955 seine Jugend im Wynental und damit zu einer Zeit in der Region verbracht, als die Industrialisierung mit Gastarbeiterzuzügen einer ersten Hochblüte entgegenging. Seine Betrachtungen und Ansätze im Umgang mit Heimat, Fremdheit, Anderssein, mit Ablehnung und Akzeptanz waren fesselnd, neu, begeisternd und auf vielen Ebenen "anders".

Bildlegende:

In Menziken geboren und aufgewachsen und heute ein Botschafter für interkulturellen Umgang in Schulen und in der Gesellschaft: Der Philosoph, Publizist und Pädagoge Martin R. Dean (Bild: Bruno Schaller)

Meistgesehen

Artboard 1